Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Visual Basic


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Allgemeines

Visual Basic (Abkürzung VB ) ist eine Programmiersprache der Firma Microsoft . Sie basiert auf der Programmiersprache BASIC erleichtert die Programmierung durch eine visuelle Programmierumgebung IDE ).

Visual Basic ist aus der MS-DOS QBasic hervorgegangen. Eine Abart von VB ist dem Namen Visual Basic for Applications ( VBA ) als integrierte Makrosprache von Microsoft Office -Anwendungen sowie in einigen Programmen von Drittanbietern

Die Versionen vor VB.net waren nur objektorientiert . So konnte man zwar Objekte erstellen benutzen Polymorphie über Interfaces implementieren jedoch nicht ableiten erweitern. Darüber hinaus wurde das statische Linken von Programmbibliotheken nicht unterstützt. Unter der neuesten Version VB.net die neben C# eine der Sprachen des .NET-Frameworks ist diese Einschränkungen nicht mehr. Das heißt aber dass das Programmieren mit VB.net komplexer geworden Trotzdem ist Visual Basic für viele leichter erlernen als beispielsweise andere Hochsprachen wie Java C oder C++ . Visual Basic bietet die Möglichkeit über API auf so genannte Einsprungs-DLLs zuzugreifen und somit einen sehr großen Möglichkeitsbereich auch auf Programme einzuwirken.

Obschon die Programme die man mit Basic erstellt noch immer langsamer ablaufen als der Programmiersprache C geschriebene Programme ist der für die überwiegende Mehrheit aller Anwendungen nicht von Bedeutung da Visual Basic Programme intern recht effektiv in Bytecode übersetzt werden. Frühere (bis 4.0?) erzeugten einen Zwischencode (ähnlich Java ) der von einem Interpreter in Form DLL ausgeführt wurde. Das sorgte für nette wie dem 1:1 Dekompilieren beliebiger in VB kommerziellen Software diese Möglichkeit existiert jetzt jedoch mehr.

Es wird gemeinhin argumentiert dass die die man für die Entwicklung eines Programms Visual Basic benötige nur ein Bruchteil der von C oder C++ (Rapid Application Development RAD ) betrage. Durch die bis VB 6 Objektorientierung relativiert sich dieser Zeitgewinn jedoch schnell sehr umfangreichen Projekten - im professionellen Umfeld Visual Basic deshalb von einigen nicht so eingesetzt; heutzutage auch nicht mehr wegen seiner und der fraglichen Zukunftssicherheit der Investition. Hier sich plattformunabhängige Programmiersprachen wie Java auf allen Plattformen verfügbare Sprachen wie C oder je nach Anwendungsgebiet Scriptsprachen wie PHP oder Perl besser. Die Plattformunabhängigkeit wird sogar noch eingeschränkt weil Visual Basic so genannte Runtimes die nicht auf jedem Windows -System vorhanden sind allerdings lässt sich hierdurch Größe der kompilierten Programme klein halten. Es aber auch sein dass sich die Situation Plattformunabhängigkeit mit VB.net ändert. Es ist allerdings nicht weit verbreitet da .NET (gesprochen dot net ) von Microsoft nur für Windows angeboten und vor allem aktuelle Versionen von allen benötigt (d.h. man muss ggf. seinen ganzen updaten).

Wichtige Versionen

  • VB1 für Windows und MS-DOS
  • VB3 funktioniert immer noch vergleichsweise einfach zu
  • VB4 letzte 16bit Version erste 32bit Version
  • VB5 C(ontrol)C(reation)E(dition) Version auf Englisch kostenlos downloadbar
  • VB6
  • VB.net (benötigt eine Laufzeitumgebung von 25MB das .NET Framework)
  • VBA V isual B asic for A pplications (Makro-Variante in Microsoft Office )
  • VBS V isual B asic S cript (Skript-Variante als Gegenstück zu JavaScript )

Weblinks




Bücher zum Thema Visual Basic

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/VisualBasic.html">Visual Basic </a>