Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Vladimir Ashkenazy


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Vladimir Ashkenazy (* 6. Juli 1937 in Gorki (heute: Nischnij Nowgorod / Russland ); ist ein russischer Pianist und Dirigent .

Aus einer musikalischen Familie stammend - Vater war Pianist in der Unterhaltungsbranche - sich Ashkenazy als frühes Talent. 1943 nach Moskau übergesiedelt musste sich die Familie zwar Jahre lang eine Wohnung mit anderen Familien Aber die musikalische Fortbildung von begabten Kindern zu der Zeit mit eine der besten. 1955 gewann Ashkenazy den zweiten Preis beim in Warschau 1956 durfte er erstmals in den Westen um am Wettbewerb La Reine Elisabeth in Brüssel teilzunehmen. Er gewann dort den ersten Während seiner Jahre in Island von 1968 bis 1978 entwickelte er seine Fähigkeiten als Dirigent. verfügt über ein traditionelles sehr umfassendes Klavierrepertoire aber zeitgenössische Musik.



Bücher zum Thema Vladimir Ashkenazy

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vladimir_Ashkenazy.html">Vladimir Ashkenazy </a>