Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Wladiwostok


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Parade in Wladiwostok 1919

Wladiwostok ( russ. Владивосто́к - "Beherrsche den Osten") ist wichtigste Hafenstadt Russlands am Pazifik sowie die Hauptstadt der Region Primorje . Wladiwostok ist eine Industriestadt mit 800.000 und ist Sitz verschiedener ziviler und militärischer Flotten . Wirtschaftlich bedeutsam ist Wladiwostok aufgrund seiner zu China und Korea und der Fährverbindung nach Japan . Hier befindet sich der östliche Endpunkt Transsibirischen Eisenbahn . Wer heute nach Wladiwostok kommt ist dass es fast keine russischen Autos dort Die meisten Fahrzeuge kommen aus Japan und sind wegen des dort herrschenden Linksverkehrs rechts gelenkt was waghalsige Überholmanöver nicht in schlimme Unfälle ausarten lässt. Und auch wirkt die Geburtsstadt des Schauspielers Yul Brynner westlicher als manche Stadt im russischen an der Wolga oder um Moskau herum: Die Hauptstadt ist neun Flugstunden Tokio nur eine.

Die Bewohner

2 26 Millionen Menschen leben in südöstlichsten Gegend der Russischen Föderation 800.000 in Neben Russen auch Koreaner Ukrainer und Armenier . Wladiwostok ist 9300 km und sieben von Moskau entfernt. Wladiwostok ist das musikalische Russlands: mit Mumiy Trol wurde hier eine populärsten russischen Rockbands gegründet.

Das Klima

Kalte Winter mit Temperaturen bis -20° und warme Sommer bis zu 25° Celsius August. Immer wieder gibt es sogenannte "Energiekrisen": werden verhängt und die Fernheizung abgestellt weil Stadt bei den Elektrizitätswerken in der Kreide Die Konsequenz: Die Bewohner müssen die Winter Heizung und Warmwasser verbringen.



Bücher zum Thema Wladiwostok

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vladivostok.html">Wladiwostok </a>