Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Vorzeichenbit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Vorzeichenbit ist eine Möglichkeit negative Zahlen im Binärsystem darzustellen. Dabei werden keine zusätzlichen Symbole + und - benötigt. Dies ist vor allem für Computer wichtig deren Logik allein auf Bits ausgerichtet ist das heißt Folgen von 0 und 1 .

Da bei binären Codierungen von negativen sowohl Vorzeichen als auch die eigentliche Zahl Bits dargestellt werden ist es wichtig zu welches Bit wofür verwendet wird. Üblicherweise wird erreicht indem sämtliche Zahlen eine konstante Stellenzahl haben und bei Bedarf mit führenden aufgefüllt werden. Die unten angeführten Beispiele verwenden 7 Ziffern für die Codierung der Zahl eine Ziffer für die Codierung des Vorzeichens.

Bei der Verwendung eines Vorzeichenbits wird Vorzeichen in der ersten Zahl codiert wobei 0 für ein + und 1 für ein - stehen kann. Die restliche Zahl bleibt

Beispiel:

  • +4 (10) = 00000100
  • -4 (10) = 10000100

Nachteil der Verwendung eines Vorzeichenbits ist beim Addieren von Zahlen Fälle unterschieden werden Addiert man eine positive und eine negative muss stattdessen die negative Zahl von der subtrahiert werden. Bei der Codierung von ganzen wird deshalb heute meist das Zweierkomplement verwendet. Vorzeichenbits finden jedoch bei Gleitkommazahlen anwendung.

Siehe auch: Einerkomplement



Bücher zum Thema Vorzeichenbit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vorzeichenbit.html">Vorzeichenbit </a>