Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 25. Dezember 2014 

Vulkanismus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Vulkanismus versteht man alle geologischen Vorgänge und Erscheinungen die mit dem von Magma innerhalb der äußeren Erdkruste bis zur Erdoberfläche verbunden sind. Dazu gehören alle Austrittsformen feste ( Bombe Lapilli Bimsstein Aschen ) flüssige ( Lava Lahar Geysir Maar ) oder gasförmige ( vulkanisches Gas Fumarole ) Stoffe. Nicht selten treten Mischformen der eruptiven Begleiterscheinungen auf wie z. B. die verheerenden pyroklastischen Flüsse .

Vulkane gehören zu den imposantesten Erscheinungsformen des nicht nur auf der Erde sondern auch auf anderen Planeten und ihren Monden unseres Sonnensystems . Es sind verschiedene aktive Vulkane außerhalb Erde bekannt so befinden sich Schwefelvulkane auf Jupitermond Io Kryovulkane auf dem Neptunmond Triton und Vulkane z. B. auf dem Mars und der Venus .

Der Vulkanismus hat Anteil an den Naturkatastrophen der Erde. Ihm sind viele der Umwälzungen in der Erdgeschichte zuzuschreiben nicht zuletzt durch seinen erheblichen auf die regionale und globale Klimaentwicklung mit den daraus resultierenden Folgen.

Siehe auch: Vulkanausbruch Pompeji Plinianische Eruption Caldera Tektonik Erdkruste Lithosphäre Planetologie

Weblinks



Bücher zum Thema Vulkanismus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vulkanismus.html">Vulkanismus </a>