Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Wörthersee



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bild
Daten
Name: Wörthersee
Lage: westlich von Klagenfurt
Fläche 19 39 km²
maximale Tiefe: 85 2 m
Länge: 16 5 km
Zuflüsse: ?
Abflüsse: ?
Höhe über NN : 439 m
Größere Städte am Ufer: Maria Wörth Pörtschach
Besonderheiten: größter See Kärntens
Der Wörthersee ist der größte See Kärntens / Österreich und zugleich auch aufgrund seiner günstigen klimatischen Lage einer der wärmsten Alpenseen.

Der Wörthersee eine Senke im Mittelkärtner wurde zu einem großen Teil von Gletschern in der Eiszeit geformt. Die Seewanne erstreckt sich in Richtung und reicht von der Veldener Bucht nach Klagenfurt . Der See ist ist durch Inseln und unterseeische Schwellen in 3 Becken untergliedert. westliche Becken reicht von Velden bis Pörtschach mittlere Becken von Pörtschach bis Maria Wörth das östliche erstreckt sich von Maria Wörth Klagenfurt . Der See wird von einer Vielzahl kleinere Bächen gespeist der im Osten des gelegene Abfluss (Glanfurt/Sattnitz) entwässert den See über Glan und Gurk in die Drau .

Namensgebend für den Wörthersee waren seine (heute: Schlangeninsel und Kapuzinerinsel; ehemalige: Maria Wörth Maria Loretto). Bis ins 19.Jahrhundert trug der den Namen "Werdersee" ( Werd mittelhochdeutsch für Insel) und erst danach der Seename in seiner jetzigen Form verwendet.

Orte am See

  • Krumpendorf
  • Maria Wörth
  • Pörtschach
  • Reifnitz
  • Techelsberg
  • Velden

Fischbestand

Im Wörthersee sind die folgenden Fischarten 2002):

  • Aal ( Anguilla anguilla )
  • Aitel ( Leuciscus cephalus )
  • Amurkarpfen ( Ctenopharyngodon idella )
  • Barsch ( Perca fluviatilis )
  • Bitterling ( Rhodeus sericeus amarus )
  • Brachse ( Abramis brama )
  • Forellenbarsch ( Micropterus salmoides )
  • Güster ( Abramis björkna )
  • Hecht ( Esox lucius )
  • Karpfen ( Cyprinus carpio )
  • Laube ( Alburnus alburnus )
  • Mairenke ( Chalcalburnus chalcoides mento )
  • Reinanke ( Coregonus lavaretus )
  • Rotauge ( Rutilus rutilus )
  • Rotfeder ( Scardinius erythrophthalmus )
  • Schleie ( Tinca tinca )
  • Seeforelle ( Salmo trutta f. lacustris )
  • Sonnenbarsch ( Lepomis gibbosus )
  • Tolstolob ( Hypophthalmichthys molitrix )
  • Wels ( Silurus glanis )
  • Zander ( Sander lucioperca )

Die am häufigsten vorkommenden Fische im sind der Hecht und die Reinanke.

Weblinks



Bücher zum Thema Wörthersee

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/W%F6rthersee.html">Wörthersee </a>