Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Wacholderdrossel



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wacholderdrossel

Wacholderdrossel

Systematik
Klasse : Vögel (Aves)
Unterklasse : Neukiefervögel (Neognathae)
Ordnung : Sperlingsvögel (Passeriformes)
Familie : Drosseln (Turdidae)
Gattung : Echte Drosseln ( Turdus )
Art: Wacholderdrossel ( T. pilaris )

Die Wacholderdrossel ( Turdus pilaris ) ist eine Vogel art die zur Familie der Drosseln (Turdidae) gehört. Wacholderdrosseln sind große Drosseln etwa so groß wie eine Amsel.

Sie ernähren sich im Sommer hauptsächlich Insekten und Würmern und im Winter von Beeren .

Beide Geschlechter sehen gleich aus und sehr bunt gefärbt. Der Nacken und Kopf grau der Rücken braun geschuppt die Kehle zu den Seiten hin etwas blasser. Die ist ockerfarben der Bauch weiß beide sind gestrichelt. Der Bürzel ist hellgrau während der und die Flügel schwarz sind.

Die Brutgebiete der Wacholderdrossel erstrecken sich die kühleren Bereiche von Sibirien bis Westeuropa . Bevorzugt werden Wald- und Buschland mit Wiesen.

Das Nest befindet sich auf einem und im Mai werden 5-6 Eier 12-14 bebrütet oft zweimal im Jahr. Oft wird in großen Gruppen gebrütet vermutlich zum Schutz Nesträubern wie Krähen oder Elstern .

Die Wacholderdrossel sucht ihre Nahrung sehr der Amsel ; sie hüpft eine Strecke am Boden inne und pickt dann im Boden.

Der Gesang sowie der Warnruf sind leicht erkennbares tschack tschack tschack ähnlich wie eine Rassel.



Bücher zum Thema Wacholderdrossel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wacholderdrossel.html">Wacholderdrossel </a>