Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Wahlkommunikation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Wahlkommunikation bezeichnet man in der Kommunikationswissenschaft einen Kommunikationstyp bzw. eine Kommunikationsform bei für eine grössere Anzahl potenzieller Empfänger eine von Nachrichten vorgehalten werden aus denen das Individuum Nachrichten auswählen kann.

Typische Beispiele für Wahlkommunikation sind Bibliotheken und Datenbanken .

Siehe auch: Intimkommunikation Individualkommunikation Gruppenkommunikation Massenkommunikation

Literatur

  • Gernot Wersig : Die kommunikative Revolution. Strategien zur Bewältigung der der Moderne . Opladen: Westdeutscher Verlag 1985 . ISBN: 3531117343



Bücher zum Thema Wahlkommunikation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wahlkommunikation.html">Wahlkommunikation </a>