Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Walter Arendt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Walter Arendt (* 17. Januar 1925 in Heessen) ist ein deutscher Politiker SPD ).

Leben

Nach seiner Arbeit als Bergmann und Eintritt in die SPD 1946 bekleidet Arendt verschiedene Posten bei der IG Bergbau und wird schließlich von 1964 bis 1969 deren Vorsitzender. Von 1961 bis 1969 ist er Mitglied des Europäischen Parlaments gleichzeitig vom 17. Oktober 1961 bis 4. November 1980 für das Land Nordrhein-Westfalen fünf Wahlperioden lang Abgeordneter der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) im Deutschen Bundestag . 1969 beruft ihn Bundeskanzler Willy Brandt als Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung sein Kabinett. Dieses Amt hat er bis 1976 inne.


Arbeitsminister der Bundesrepublik Deutschland :
Anton Storch | Theodor Blank | Hans Katzer | Walter Arendt | Herbert Ehrenberg | Heinz Westphal | Norbert Blüm | Walter Riester | Wolfgang Clement




Bücher zum Thema Walter Arendt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Walter_Arendt.html">Walter Arendt </a>