Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Wardenburg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Gemeinde Wardenburg im Landkreis Oldenburg an der Hunte und der Lethe kann auf ein mehr als 700-jähriges blicken. Früher führte entlang dem Hunteufer der Handelsweg "Die Bronzestraße" vom Süden heraufkommend zur Nordsee . An dieser Straße entstand im "Winkel" Lerigaus südlich von Tunglo (Tungeln) das Dorf Von Karl dem Großen war 782 dieser Lerigau dem Erzbistum unterstellt worden.

Bei Wardenberge baute 1270 der Westerholtsche eine Burg und die Marienkirche. Wardenberge nach der Burg Wardenburg genannt wurde anerkannter Mittelpunkt "Winkels". Die Wardenburger Kirche sie war als weit über die Grenzen des Landes berühmt wurde 1538 niedergebrannt. Aus der Ruine wurde erst 1578 durch Graf Johan VII. eine neue errichtet. Die Wardenburg wurde 1342 von den Söldnern des Bischofs von zerstört.

Heute hat die aufstrebende Gemeinde Wardenburg deren Bereich sich das Erholungsgebiet Wildeshauser Geest ausdehnt 24 Ortschaften und eine Gebietsfläche 118.622 km 2 mit 14.374 Einwohnern. Die Bundesautobahn A29 zwei Landsstraßen und mehrere Kreisstraßen geben Gemeinde eine ausgezeichnete Verkehrsstruktur welches sich zudem überregionaler Sicht als auch zur angrenzenden Großstadt Oldenburg sehr günstig auswirkt. Durch den Küstenkanal die Gemeinde im nördlichen Bereich am Wasserstraßennetz Nach dem Raumordnungsprogramm ist der zentrale Ort Grundzentrum mit den besonderen Entwicklungsaufgaben für "Wohnen gewerbliche Wirtschaft". Getragen von ihrer günstigen Lage Großraum Oldenburg und des vorhandenen Wirtschafts- und trat in der Gemeinde Wardenburg in den Jahren eine dynamische Entwicklung ein. Dies spiegelt auch im Wachstum der Bevölkerung wider. So sich die Einwohnerzahl seit dem 1. Juni von 13.762 Einwohnern auf 14.374 Einwohner im 1991. Von dem starken Bevölkerungszuwachs profitierten am die Orte Wardenburg Tungeln und Hundsmühlen.

Orte in der Gemeinde Wardenburg

  • Achternholt
  • Achternmeer
  • Astrup
  • Benthullen
  • Charlottendorf West
  • Charlottendorf Ost
  • Harbern
  • Höven
  • Hundsmühlen
  • Klein Bümmerstede
  • Littel
  • Oberlethe
  • Südmoslesfehn
  • Tungeln
  • Westerburg(Wardenburg)
  • Westerholt

Siehe auch: Liste der Orte in Niedersachsen Landkreis Oldenburg Oldenburger Land

Weblinks



Bücher zum Thema Wardenburg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wardenburg.html">Wardenburg </a>