Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Wau Holland


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wau Holland (bürgerlich Herwart Holland-Moritz ) (* 20. Dezember 1951 29. Juli 2001 ) war ein deutscher Journalist und Computer-Aktivist.

Holland gehörte 1981 zu den Gründern des Chaos Computer Clubs eines der ältesten Hacker -Clubs. Er wird sowohl als Hacker als auch als Philosoph bezeichnet.

Ab 1983 arbeitete Wau Holland als Kolumnist bei der berliner Tageszeitung (taz) wo er regelmäßig über den entstehenden Computer-Untergrund und die Mailbox - Szene berichtete.

Er gründete 1984 auch das Hacker-Magazin des CCC mit Die Datenschleuder die sich mit den Möglichkeiten globaler und schneller Computer beschäftigte und in den häufig Schaltpläne für selbstgebaute Modems enthielt. Das damalige Telekommunikationsgesetz war insofern unter allen Gesetzen dass alles verboten war nicht explizit erlaubt war - normalerweise gilt alles erlaubt ist was im Gesetz nicht wird. Die Konsequenz war dass Modems eine des damaligen staatlichen Kommunikationsmonopolisten Deutsche Bundespost brauchten - im Zweifelsfall wurde diese nur den langsamen Modems erteilt die die selbst verkaufte. Billigere Hochgeschwindigkeitsmodems waren verboten. "Das eines Selbstbau-Modems wurde härter bestraft als das Auslösen einer atomaren Explosion" wie Wau Holland im Rückblick ausdrückte.

Nicht zuletzt durch Hollands ständige Arbeit und für den Club erwarb der CCC und Anerkennung. Er hielt Vorträge über Informationskontrolle Regierungsumfeld und im Privatsektor und kämpfte gegen Kopierschutz alle Formen von Zensur und für eine offene Informationsinfrastruktur . Die Zensur-Anforderungen einiger Regierungen verglich er dem Verhalten des Katholischen Kirche im Mittelalter und Kopierschutzmechanismen sah er als Produktfehler In seinen letzten Jahren verbrachte er viel in einem Jugendzentrum wo er Kindern mit unvergleichlichen Stil und intelligentem Humor sowohl die als auch die ethische Seite des Hackens

Herwart 'Wau' Holland starb am 29. Juli 2001 in Bielefeld an den Folgen eines

Literatur

  • Daniel Kulla: Der Phrasenprüfer. Szenen aus dem Leben von Holland Mitbegründer des Chaos Computer Clubs Löhrbach 2003 ISBN 3922708250

Weblinks




Bücher zum Thema Wau Holland

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wau_Holland.html">Wau Holland </a>