Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Wayne Shorter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wayne Shorter (* 25. August 1933 in Newark USA ) ist ein amerikanischer Jazz-Saxophonist und -Komponist.

Shorter spielte zunächst für Horace Silver Maynard Ferguson bevor er ab 1959 zu Art Blakey 's Jazz Messengers zählte. Von 1964 bis war er - neben Herbie Hancock Ron Carter and Tony Williams - in Miles Davis ' Quintett.

Im Jahr 1970 gründete er gemeinsam dem Keyboarder Joe Zawinul und dem Bassisten Miroslav Vitous die Jazz-Rock-Formation Weather Report der später auch Jaco Pastorius angehörte. die Zeit der frühen Weather Report fällt Shorters weitgehender Wechsel vom Tenor- auf das das er bis 1968 ausschließlich gespielt hatte.

Seit der Auflösung von Weather Report Meinung Joachim-Ernst Berendts "der erfolgreichsten aller Jazz 1985 arbeitet Shorter solistisch.

Diskographie (Auszug)

  • Wayne Shorter Quartet: "Juju" (1964)
  • Wayne Shorter: "Speak No Evil" (1965)
  • Miles Davis Quintett: "ESP" (1965)
  • Miles Davis Quintett: "Nefertiti" (1967)
  • Miles Davis: "Bitches Brew" (1969)
  • Wayne Shorter: "Native Dancer" (1974)
  • This is This (Weather Report)
  • Sweetnighter (Weather Report)
  • Black Market (Weather Report)
  • Sportin' Life (Weather Report)
  • Wayne Shorter: "Atlantis" (1985)
  • Wayne Shorter: "Phantom Navigator" (1986)
  • Wayne Shorter: "Footprints Live!" (2001)

Weblinks



Bücher zum Thema Wayne Shorter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wayne_Shorter.html">Wayne Shorter </a>