Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Wechselstrom


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Wechselstrom versteht man elektrischen Strom dessen Betrag und Richtung sich nach konstanten Periodendauer wiederholt. Dies wird im Englischen auch "Alternating Current" (AC) bezeichnet. Dabei verschwindet der Mittelwert d. h. während einer Periode wird die gleiche Ladungsmenge in beiden Richtungen transportiert. Bei einem Mischstrom ist dem Wechselstrom ein Gleichstromanteil überlagert der Mittelwert ist also ungleich

Wechselstrom darf nicht mit Wechselspannung verwechselt werden. Bei sinusförmigem Wechselstrom und Bauelementen ergibt sich aber immer eine sinusförmige gleicher Frequenz der allerdings phasenverschoben sein kann d. h. der Maximalwert zu einem anderen Zeitpunkt erreicht.

Siehe auch: Gleichstrom Nikola Tesla



Bücher zum Thema Wechselstrom

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wechselstrom.html">Wechselstrom </a>