Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

Weibliche Brüste


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die weiblichen Brüste zählen zu den sekundären Geschlechtsmerkmalen der Frau . Die medizinische Bezeichnung ist Mammae (lat. ) . Die biologische Funktion der Brüste ist Stillen von Säuglingen mit Muttermilch . In der Medizin beschäftigt sich die Senologie mit den der weiblichen Brüste.

Durch den allgemeinen Trend des Bewegungsmangels und der Überernährung wird die Brustgröße von jungen Frauen Durchschnitt langsam größer. Das erzeugt einige Probleme Rückenprobleme) und eine Zunahme von Brust verkleinernden (Reduktionsplastik).

Auch Männer können bei Hormonstörungen (z.B. hormonverseuchtes Fleisch) oder Fettsucht beträchtliche Brüste entwickeln operativ verkleinert werden können. Ebenso ist Brustkrebs beim Mann möglich allerdings sehr selten.

Anatomie

  • Milchdrüsen
  • Drüsenausführungsgang
  • Brustwarze
  • Haut über den Brüsten

Medizinische Untersuchungsmethoden und Eingriffe

Siehe auch: Busen; Büstenhalter ;

Weblinks:



Bücher zum Thema Weibliche Brüste

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Weibliche_Br%FCste.html">Weibliche Brüste </a>