Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Weichsel-Eiszeit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Weichsel-Eiszeit oder Würmeiszeit ist die jüngste in Nord-Europa aufgetretene nach Elster- und Saale-Eiszeit die um 120.000 10.000 Jahre vor heute datiert wird. Ihren hat sie vom in die Ostsee mündenden polnischen Fluss Weichsel . Diese geringer als vorher ausfallende Vereisung immer noch eine Vereisung des gesamten Ostseeraumes sich. In Deutschland waren die Landstriche um heutigen Städte Kiel Lübeck Schwerin Brandenburg an der Havel Berlin und Frankfurt (Oder) betroffen. Diese letzte Eiszeit hat durch Vordringen und Zurückweichen eine geologisch relativ junge hinterlassen. Typisch dafür sind die Urstromtäler in sich auch die Flüsse Oder Havel und Spree befinden die fast unüberschaubare Seenlandschaft der und Holsteinischen Seenplatte sowie die enorme Ansammlung Gesteins-Geschiebe aus Finnland Schweden und Norwegen die als Grundmoräne oder als Endmoräne hier abgelagert wurden.

siehe:

  • Eiszeit
  • Elster-Eiszeit (um 480.000 bis 430.000 Jahre vor
  • Saale-Eiszeit (um 240.000 bis 180.000 Jahre vor



Bücher zum Thema Weichsel-Eiszeit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Weichsel-Eiszeit.html">Weichsel-Eiszeit </a>