Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Weihnachtsmarkt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In vielen Städten oft auf dem vor dem Rathaus aber auch in kleineren wird in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmarkt abgehalten. An verschiedenen Verkaufsständen werden Backwaren Lebkuchen Pfannkuchen Spekulatius Stollen diverse Süßigkeiten wie Figuren aus Schokolade Zuckerwatte gebrannte Mandeln und Ofen kartoffeln angeboten. Gegen die oftmals herrschende Kälte Glühwein zum Durchwärmen ausgeschenkt; es gibt aber andere Getränke. Auch werden warme Speisen verkauft oftmals landschaftsgebunden sind. An speziellen Verkaufsständen kann noch Schmuck für den Christbaum wie Glaskugeln Adventssterne Lametta oder kunsthandwerkliche weihnachtliche Artikel wie Krippen Schwibbogen und Krippenfiguren erwerben.

Für die Kinder erscheint Nikolaus mit seinen Helfern oder der Weihnachtsmann und teilt kleine Geschenke aus. In Ecke des Weihnachtsmarktes sind gelegentlich Figurengruppen aufgestellt Szenen aus Märchen). Vom Balkon eines Rathauses oft Blasmusik .

Seinen besonderen Reiz erlangt der Weihnachsmarkt die festliche Beleuchtung die im Kontrast zur einsetzenden Dunkelheit steht und zuweilen durch eine Schneebedeckung.

Auf den größeren Weihnachtsmärkte oft auch Adventmärkte bezeichnet werden hauptsächlich Waren als reguläres von professionellen Marktfahrern angeboten werden. Es gibt viele Märkte die von einem oder mehreren Vereinen organisiert werden und auch die verkauften selbst hergestellt wurden wo der Erlös des caritativen Zwecken zufließt.

Bekannte Weihnachtsmärkte




Bücher zum Thema Weihnachtsmarkt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Weihnachtsmarkt.html">Weihnachtsmarkt </a>