Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Juli 2014 

Welfen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Welfen waren ein fränkisches Adelsgeschlecht das seit dem 8. Jahrhundert bekannt ist. Sie bildeten einen Gegenpart den Staufern insbesondere in der Person des Heinrich des Löwen .

Es gab einen burgundischen und einen schwäbischen Zweig.

Der älteste nachgewiesene Vorfahre ist ein Graf in Schwaben der ca. 825 starb. Seine Nachkommen lassen sich grob zwei Zweige teilen: Der eine regierte in der andere brachte einige Könige vom Burgund hervor.

Das ursprüngliche Haus der Welfen erlosch 1055 als die letzte Erbin den italienischen Markgrafen Azzo d'Este heiratete. Nachkommen dieser Ehe u.a. Herzöge in Bayern im Herzogtum Sachsen und später Herzöge von Braunschweig-Lüneburg .

Vom Haus Braunschweig-Lüneburg leitet sich das Hannover und das britische Königshaus ab.

Weblinks

Siehe auch: Deutsche Adelshäuser



Bücher zum Thema Welfen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Welfen.html">Welfen </a>