Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. September 2014 

Weltliteratur


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Weltliteratur ist ein ebenso gängiger wie unpräziser wissenschaftlich in jeder Hinsicht unbrauchbarer Begriff für literarische Werke.

Zur Weltliteratur sollen Werke gehören die nationale und regionale Grenzen hinweg der Weltbevölkerung eigen sind. Der Ansatz ist somit vergleichbar den Überlegungen die zu einem Begriff wie Weltkulturerbe geführt haben.

Problematisch ist der Begriff außerhalb der Gewohnheit als über die massenhafte Verbreitung hinaus Qualität des jeweiligen Werkes dessen Stellung als der Weltliteratur begründen sollte. Hier verläßliche Kriterien finden dürfte nicht einfach sein.

Darüber hinaus neigt zumindest das Abendland zu einer gewissen Nabelschau: selbst grundlegende Werke die Ilias können kaum als "weltweites" kulturelles Eigentum werden.

Der Begriff bleibt daher einer von Superlativen: eingängig und schön aber nur cum salis zu verwerten.

Siehe auch: Liste der Nobelpreisträger für Literatur



Bücher zum Thema Weltliteratur

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Weltliteratur.html">Weltliteratur </a>