Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Wenden


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wenden (lat. Venedi auch Elbslawen ) ist der alte deutsche Name für alle Slawen .
Speziell bezeichnet er diejenigen Westslawen die vom 6. Jahrhundert an große Teile Nord - und Ostdeutschlands ( Germania Slavica ) bewohnten.
Vor allem zu DDR -Zeiten wurde der Begriff Wenden fast vollständig durch Sorben ersetzt da er insbesondere durch die im deutschen Sprachgebrauch negativ besetzt war.

Analog dazu existiert in Österreich das heute ähnlich konnotierte Adjektiv windisch zur Bezeichnung der Slowenen bzw. ihrer Sprache siehe: windische Sprache .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Seit dem späten 6. Jahrhundert wanderten slawische Stämme in die oben Gebiete ein.

Im Laufe der deutschen Ostkolonisation ab dem 11. Jahrhundert ging die Kultur der Elbslawen in der deutschen Umgebung auf. Nur einige wenige bis heute ihre Eigenständigkeit wahren. Die Religion Wenden wurde bis zur Christianisierung von slawischen Gottheiten wie Radegast oder Triglaw bestimmt.

Eine einheitliche politische Struktur aller elbslawischen und Völker hat es nicht gegeben.

Religion und Kultur der Elbslawen

Bis in das 11. und 12. hinein waren die Elbslawen von heidnischen (nicht-christlichen) Kulten dominiert. Unter dem Druck christlichen Nachbarschaft begannen sie jedoch früher als slawische Völker ihre Religion kirchenähnlich zu strukturieren. Priestertum und Kultstätten die oft auch überregionale hatten bildete sich aus. Beispiele sind hier Tempelburgen in Arkona ( Rügen ) und Rhetra.

Die Götter der Götterwelt anderer slawischer Völker existierten auch hier jedoch bildeten sich als anderswo Stammesgottheiten heraus. Oftmals veränderten alte ihre Bedeutung.

Elbslawische Sprachen und Dialekte

Im 15. Jahrhundert starb das Wendische auf der Insel Rügen aus im 18. Jahrhundert im Hannoverschen Wendland wo sich noch heute in einigen das wendische Runddorf findet. Die sorbische Sprache der Lausitzer Sorben ist das einzig noch verbliebene wendische Oft wird daher heute die Bezeichnung wendisch als synonym für sorbisch verwendet.

Elbslawische Stämme

Bei den Elbslawen bildeten sich im der Zeit Stammesverbände heraus. Die größten waren Abodriten Wilzen und die Sorben (von Nord Süd).

Namentlich bekannte elbslawische Stämme waren ( Die Stämme müssen z.T. noch einander zugeordnet erheblich erweitert werden ):


Siehe auch: Veneter Deutsche Stämme Deutsche (Volk) windisch Liste der slawischen Stämme



Bücher zum Thema Wenden

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wenden.html">Wenden </a>