Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

Wengernalpbahn



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein Zug aus Grindelwald Richtung Kleine Scheidegg

Die Kleine Scheidegg im Sommer

Zahnrad unter einem Wagen der Wengernalpbahn

Zahnradbahnweiche der Wengernalpbahn im Bahnhof Lauterbrunnen

Die Wengernalpbahn ( WAB ) ist eine Schmalspurbahn im Kanton Bern und wurde 1893 eröffnet. Sie führt von Lauterbrunnen über Wengen und die Kleine Scheidegg nach Grindelwald . Benannt wurde sie nach dem landschaftlich Streckenabschnitt von Wengen auf die Wengernalp .

Die ursprüngliche alte Strecke genannte Linie führte recht steil mit zu 250 ‰ von Lauterbrunnen bergauf nach Leider ist sie sehr Eisschlag gefährdet und im Winter nicht immer benutzbar. 1910 wurde dann das neue Trassee eröffnet nun nur noch 180 ‰ Steigung aufweist durch zahlreiche Tunnel führt. Die alte Strecke aber immer noch befahrbar und wird für oder zusätzliche Züge in Spitzenzeiten verwendet.

In Lauterbrunnen und Grindelwald besteht eine zur Berner Oberland Bahn (BOB) die nach Interlaken fährt. In Lauterbrunnen kann man auch in die Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren (BLM) umsteigen. Auf der kleinen Scheidegg man in die Jungfraubahn (JB) zum Jungfraujoch umsteigen.

Technik

Die Betriebslänge beträgt 19 201 Kilometer Zahnstangen auf der ganzen Länge. Die Spurweite beträgt 800 Millimeter der kleinste Kurvenradius Meter. Die Zahnstangen gehören zum System Riggenbach verändert durch Arnold Pauli. Die neusten Triebwagen erreichen 28 km/h auf der Bergstrecke.

Webinks



Bücher zum Thema Wengernalpbahn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wengernalpbahn.html">Wengernalpbahn </a>