Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Werft


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die HDW-Werft in Kiel

Werft (alt-niederl./Friesl.) = Der am Wasser baut.

Eine Werft ist ein Betrieb zum Bau und Reparatur von Booten und Schiffen . Auch für Anlagen zur Produktion und von Luftschiffen und Flugzeugen wird teilweise der Werft (Luftschiffwerft Flugzeugwerft) benutzt.

Nach den hergestellten Typen von Wasserfahrzeugen unterschieden zwischen

  • Bootswerften
  • Binnenschiffswerften
  • Seeschiffswerften.

Die ersten Werften auf denen Schiffe Serie entstanden wurden vermutlich von den Karthagern und Phöniziern erbaut. Später hatten die Römer ausgedehnte Werftkomplexe vor allem zum Bau Galeeren .

Lange Zeit erfolgte der Bau von in den Werften an Land. Die ersten nachgewiesenen und noch heute existierenden Trockendocks entstanden unter Zheng He in Nanking China zum Bau der legendären Schatzflotte Anfang 15. Jahrhunderts . Mit dieser Entwicklung wurde der Bau über 100 m langer Schiffe möglich.

Für Reparaturzwecke wurde 1839 vom amerikanischen Gilbert das Schwimmdock erfunden. Schwimmdocks funktionieren ähnlich wie U-Boote : Zum Einfahren der Schiffe werden sie und tauchen soweit ab dass das zu Schiff einfahren kann. Anschließend wird das Wasser den Tanks herausgepumpt oder mit Pressluft herausgedrückt dass das Schwimmdock mit dem Schiff soweit dass der Boden trocken ist. Der Neubau Schiffen findet zunehmend in großen geschlossenen Hallen

Vom 16. Jahrhundert bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts befanden sich die größten Werften zunächst Europa dann auch in Nordamerika.

Im Zuge der sog. Werftenkrise wurden abgebaut die größten Werftkapazitäten entstanden nun in Japan Korea und China .

Die drei großen Werften Blom&Voss HDW Deutsche Nordseewerke wollen sich zusammenschließen. Dazu will Thyssen-Krupp-Konzern der bereits Eigentümer von Blom&Voss und Nordseewerke ist die HDW vom US-Finanzinvestor One Partners übernehmen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde von Parteien unterschrieben. Im Rahmen der Übernahme bekommen Amerikaner 25 Prozent am neuen Verbund und Millionen Euro in bar.

Bekannte Werften im deutschsprachigen Raum sind:

Deutschland:

Bremen:

Hamburg :

Mecklenburg-Vorpommern :

Niedersachsen :

Schleswig-Holstein :


Schweiz

Österreich

Siehe auch: Schiffbau

Weblinks



Bücher zum Thema Werft

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Werft.html">Werft </a>