Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

Whitespace (Programmiersprache)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Whitespace ist eine stackbasierte esoterische Programmiersprache . Die meisten Programmiersprachen ignorieren - wie menschliche Betrachter - sogenannte Whitespaces ( Leerzeichen Tabs und Zeilenumbrüche ) als wären sie nicht da. Sie nur einer nützlichen Strukturierung die den Programmcode lesbar machen soll.

In der Programmiersprache Whitespace ist es Hier bestehen die Befehle aus Folgen von Tabs und Zeilenumbrüchen. Alle anderen Zeichen werden

Vorteile sollen angeblich sein dass massenhafte von Quellcodes Tinte sparen und dass Spione Code entwendet haben nicht erwischt werden können. bleiben noch Probleme bestehen wenn man den anschließend wieder eingeben möchte.

Weblinks



Bücher zum Thema Whitespace (Programmiersprache)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Whitespace_(Programmiersprache).html">Whitespace (Programmiersprache) </a>