Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Wiesenbach (Baden)



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Karlsruhe
Kreis : Rhein-Neckar-Kreis
Fläche : 11 13 km²
Einwohner : 3.030 (2003)
Bevölkerungsdichte : 272 Einwohner/km²
Höhe : 127 - 327 m ü. NN
Postleitzahlen : 69257
Vorwahlen : 06223
Geografische Lage : an der L 532/ B 45
KFZ-Kennzeichen : HD
Amtliche Gemeindekennzahl : ?
Website: www.wiesenbach-online.de

Wiesenbach ist eine Gemeinde im Rhein-Neckar-Kreis an der L 532/ B 45 reizvoll zwischen den Höhen des Odenwalds und dem Kraichgauer Hügelland 15 km östlich von Heidelberg gelegen. Es wird auch Tor vom Kleinen Odenwald zum Kraichgau genannt.


Städte und Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis
Altlußheim | Angelbachtal | Bammental | Brühl | Dielheim | Dossenheim | Eberbach | Edingen-Neckarhausen | Epfenbach | Eppelheim | Eschelbronn | Gaiberg | Heddesbach | Heddesheim | Heiligkreuzsteinach | Helmstadt-Bargen | Hemsbach | Hirschberg | Hockenheim | Ilvesheim | Ketsch | Ladenburg | Laudenbach | Leimen | Lobbach | Malsch | Mauer Meckesheim | Mühlhausen | Neckarbischofsheim | Neckargemünd | Neidenstein | Neulußheim | Nußloch | Oftersheim | Plankstadt | Rauenberg | Reichartshausen | Reilingen | Sandhausen | St. Leon-Rot | Schönau (Odenwald) | Schriesheim | Schönbrunn (Baden) | Schwetzingen | Sinsheim | Spechbach | Waibstadt | Walldorf (Baden) | Weinheim | Wiesenbach | Wiesloch | Wilhelmsfeld | Zuzenhausen




Bücher zum Thema Wiesenbach (Baden)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wiesenbach_(Baden).html">Wiesenbach (Baden) </a>