Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Wikipedia


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wikipedia ist ein Projekt zur Erstellung einer Enzyklopädie und gleichzeitig der Name für die Aufbau befindlichen Enzyklopädien in zahlreichen Sprachen. Wikipedia ein Wiki also eine frei editierbare Website an der alle Internetnutzer mitarbeiten können indem sie neue Artikel oder bestehende verbessern.

Die englischsprachige Urfassung dieser Enzyklopädie entstand im Januar 2001 . Ihre deutschsprachige Schwesterenzyklopädie unter der Web-Adresse http://de.wikipedia.org die von der amerikanischen Wikimedia Foundation betrieben wird wurde im Mai 2001 ins Leben gerufen und enthält gegenwärtig Artikel.

Inhaltsverzeichnis

Das Projekt

Das Wikipedia-Projekt ist nach eigener Definition Enzyklopädie - also kein Wörterbuch kein Diskussionsforum Web-Portal o. ä. (siehe auch: Was Wikipedia nicht ist ). Drei wesentliche Eigenschaften machen das Wikipedia-Projekt zum heutigen Tage einzigartig im Internet :

  1. Es ist ein Wiki d. h. jeder Besucher kann darauf und selbst Seiten ändern. Wikipedia ist die fundierte allgemeine Enzyklopädie die in diesem Format Auch wenn die Wikipedia zum Zwecke der einer Enzyklopädie einiges der Kultur die WikiWikiWebs normalerweise begleiten verändert hat so bleibt dennoch ein Gemeinschaftsprojekt gemeinschaftlich aufgebaut und verwaltet.
  2. In der Wikipedia werden die Texte Medien vom jeweiligen Urheber unter der GNU Freie Dokumentationslizenz der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Somitn Adams. Mittlerweile verwenden fast alle Sprachen die für das Projekt geschriebene Software MediaWiki .

Hinweise zur Einschätzung der Artikel

Das Wikipedia-Projekt befindet sich noch in Aufbauphase. Daher sind nicht alle Artikel fehlerfrei wie bei jeder anderen Enzyklopädie auch . Als mündiger Leser sollte man deswegen zusätzliche Quellen nutzen und das Gelesene auch - bei der Wikipedia ebenso wie bei anderen Informationsquelle.

Die Wikipedia stellt dem Benutzer allerdings der Versionsgeschichte zu jedem Artikel Querverweisen zwischen Artikeln sowie Verweisen auf Parallelartikel in anderen ein einzigartiges Instrumentarium zur Verfügung um sich umfassendes Bild machen zu können (siehe auch: Wikipedias Antworten auf Kritik ).

Allgemein akzeptierte Regeln

Um das Wikipedia-Projekt übersichtlich und produktiv gestalten haben sich unter den Wikipedianern einige etabliert:

  1. Vieles aber nicht alles gehört in die Beispielsweise sind reine lexikalische oder Wörterbucheinträge zukünftigen deutschsprachigen Wiktionary -Projekt besser aufgehoben (siehe Was Wikipedia nicht ist ). Daher sollte man vorher überlegen ob geplanter Artikel den enzyklopädischen Charakter der Wikipedia weitestem Sinne erfüllt.
  2. Artikel sollten nachvollziehbare Namen haben. Die Zuordnung und der Umgang mit Artikeln werden durch die Regeln für die Namensgebung erleichtert.
  3. Größere Veränderungen des vorhandenen Artikeltextes sollten vorab werden. Jeder Artikel verfügt über eine eigene Zwar ist es eigentlich der Sinn der Änderungen sofort vorzunehmen (siehe Sei mutig beim Ändern der Seiten ) aber schon aus Höflichkeit gegenüber den Autoren sollten z. B. größere Textänderungen oder Löschen ganzer Passagen vorher auf der Diskussionsseite betroffenen Artikels zur Debatte gestellt werden. Sinnvolle und Erweiterungen können aber natürlich sofort erfolgen.
  4. Man kann nicht alle Regeln befolgen. In der Wikipedia gibt es eine Menge weiterer Regeln die von Einzelnen aufgestellt wurden und den anderen Teilnehmern unterschiedlich akzeptiert werden. Eine Regeln ist: "Wenn Dich Regeln so nervös depressiv machen dass Du keine Lust mehr am Wiki teilzunehmen dann ignoriere sie einfach und mach weiter." Es ist oft wie diszipliniert und wohlerzogen hier trotzdem alles

Die Mitarbeiter der Wikipedia

Wikipedia wird ebenso wie das Vorgänger-Projekt Nupedia von Richard Stallman unterstützt einem der Gründer der Freien-Software -Bewegung und der Free Software Foundation . Stallman äußerte sich zur Notwendigkeit und einer freien Enzyklopädie in seinem Artikel " The Free Universal Encyclopedia and Learning Resource " noch bevor die Wikipedia und die gegründet wurden.

Es gibt keinen Chefredakteur im engeren Jimmy Wales und Larry Sanger die die Wikipedia haben und von der Firma Bomis für Betreuung bezahlt werden oder wurden sehen sich als normale Teilnehmer. Sie achten aber trotzdem dass das Projekt nicht aus dem Ruder Andere gegenwärtige und ehemalige Angestellte von Bomis sich an der Wikipedia beteiligt haben sind a. Tim Shell einer der Mitgründer von Bomis der Jason Richey und Toan Vo .

Die Wikipedia lebt von ihrer Vielzahl freiwilligen Helfern. Viele tausend Wissenschaftler Hobbyisten Lehrer und andere Wissensbegeisterte aus der ganzen Welt bereits irgendwann mal auf der Website gelandet haben sich angesichts der hohen Aktivität und Einfachheit der Bedienung entschlossen ihr Wissen beizusteuern. Zahl der Wikipedianer (wie die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer sich nennen) nimmt immer weiter zu und viele haben ein sehr hohes Wissensniveau.

Wikipedianer die sich über einen längeren hinweg engagieren können zusätzliche Rechte erhalten und Administratoren ( auch: Sysop ) beispielsweise Artikel löschen oder kurzzeitig sperren.

Siehe auch: Wikipedia:Benutzerarten

Eine kurze Geschichte der Wikipedia

Am 22. Oktober 1993 schrieb Rick Gates folgenden Beitrag in der Newsgroup alt.internet.services :

Wow! An Internet Encyclopedia!
The more I thought about this more I realized that such a resource general encyclopedic knowledge for the layman would an important tool for some types of and for the Net.Citizenry in general.
Ahh.. but what about contributors... where you find authors to write the short you need? Well I'd first have to out by finding some way of communicating an extremely diverse set of people... everyone linguists to molecular biologists from animal rights to zymurgists and from geographers to gas Guess what? :-) The Net provides just an arena! So I thought about it more...
... and came to the conclusion this is a good idea!

Ungefähre Übersetzung ins Deutsche:
Wow! Eine Internet-Enzyklopädie!
Je länger ich darüber nachdachte desto erkannte ich dass eine solche Ressource mit enzyklopädischen Wissen für den Laien ein wichtiges bei gewissen Arten von Informationsrecherchen sein würde und zu dem ein wichtiges Instrument für Internetgemeinde allgemein.
Aber woher würden die Beiträge kommen? findet man Autoren für die kurzen Artikel? ich würde zunächst einen Weg finden müssen mit den vielen verschiedenen Menschen in Kontakt treten ... von Sprachwissenschaftlern bis zu Molekularbiologen Tierschützern bis zu Fermentationsexperten von Geographen bis Gas-Chromotographen. Aber das Netz bietet genau dieses Also habe ich noch etwas weiter darüber ...
... und kam zu dem Ergebnis es eine gute Idee wäre!

Bald wurde innerhalb einer Mailingliste und später in der Usenet- Newsgroup comp.infosystems.interpedia über ein Projekt mit Namen Interpedia diskutiert. Es war als eine über Internet zu verbreitende Enzyklopädie geplant die es ermöglichen sollte zu einem zentralen Katalog Artikel Form von Webseiten beizutragen. Es gab jedoch über Formate und Festlegungen der Weiterverbreitung so das Projekt im Planungsstadium steckenblieb und schließlich Andere Webprojekte (z. B. Suchmaschinen etc.) traten seine Stelle (siehe auch Vorgänger der Wikipedia ).

Die Idee zur Wikipedia in ihrer Form wurde Anfang 2001 von Larry Sanger dem damaligen Chefeditor Nupedia und einem befreundeten Programmierer Ben Kovitz Schon seit längerer Zeit hatten Sanger und Jimmy Wales über eine offenere Ergänzung zur Nupedia und das von Kovitz vorgestellte Wiki-Konzept überzeugte

Bereits wenige Tage später ging das Wiki online; als offizielles Geburtsdatum der Wikipedia eigener Web-Adresse wurde der 15. Januar 2001 festgehalten ( Wikipedia-Tag ). Das Projekt wurde sehr gut angenommen erreichte sowohl von den Benutzer- als auch den Artikelzahlen her schon bald ein exponentielles Besonderen Andrang gab es auf der Wikipedia nach der Nennung in News-Portalen wie Slashdot .

Der deutsche Ableger der Wikipedia wurde Monate danach im Mai 2001 gestartet und enthielt Mitte 2002 bereits rund 4.300 Artikel. Ende des Jahres startete das Wiktionary -Projekt als Wörterbuch-Ableger der englischsprachigen Wikipedia.

Das Wachstum der Wikipedias setzte sich einem enormen Tempo fort. Anfang 2003 konnte die englischsprachige Wikipedia ihren 100.000sten die deutschsprachige nur wenige Tage später ihren Artikel feiern; letztere verdoppelte ihre Artikelanzahl bis Juli auf 20.000.

Kurzzeitig gebremst wurde das Wachstum im 2003 durch technische Probleme und den anhaltenden von Benutzern und Autoren. Durch einen Online-Spendenaufruf innerhalb eines einzigen Tages über 20.000 US-Dollar zusammen so dass alte Hardware erneuert werden konnte.

Nachdem die technischen Probleme im Januar 2004 beseitigt worden waren setzte sich das der Wikipedias fort: Die englische Wikipedia erreichte Februar den Stand von 200.000 Artikeln die folgte wenige Tage später mit ihrem 50.000sten Am 25. Februar erreichte das Projekt den Meilenstein von 500.000 Artikeln in allen mehr als 50

Auch das Medieninteresse an der deutschsprachigen nimmt kontinuierlich zu: Bisher gab es u. Berichte in Der SPIEGEL Focus den Tagesthemen und auf RTL 2 .

Eine ausführlichere Darstellung der Geschichte der ist unter Geschichte der Wikipedia und im Ankündigungsseiten-Archiv der internationalen Wikipedia zu finden.

Ableger der Wikipedia

Der in der Wikipedia oft geäußerte vieler Schreiber auch Wörterbucheinträge zu erstellen führte Einrichtung von Wiktionary dem Online-Wiki-Wörterbuch dessen deutsche Version seit 1. Mai 2004 aufgebaut wird. Die Kamelopedia ist eine leicht ironische Schwester der von einigen Wikipedianern 2004 als kleine Fingerübung ins Leben inzwischen mit beachtenswerten Zuwachsraten (mehr als 1000 Mitte Mai 2004). Doch keine Konkurrenz zur nur ein kleiner Zerrspiegel oder eine weitere Spielwiese .

Im Juli 2003 wurde die Idee über eine Enzyklopädie hinauszugehen und freie Lehrbücher erstellen. Zu diesem Zweck wurde das "Wikimedia Free Textbook Project" begonnen.

Die Perrypedia die ebenfalls auf dem System der basiert widmet sich ganz dem Thema Perry Rhodan .

Weblinks

tokipona:lipu sona Wikipesija



Bücher zum Thema Wikipedia

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wikipedia.html">Wikipedia </a>