Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Wilhelm Gustloff


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wilhelm Gustloff (* 30. Januar 1895 in Schwerin 4. Februar 1936 in Davos Schweiz ) war ein Nationalsozialist .

  • 1917 Übersiedlung in die Schweiz nach Davos
  • 1921 Mitglied des Deutschvölkischen Schutz- und Trutzbundes
  • 1929 Mitglied der NSDAP
  • Ab 1932 Landesgruppenleiter der NSDAP-Auslandsorganisation in der Schweiz. war er verantwortlich für die Verbreitung der Protokolle der Weisen von Zion
  • Am 14. Februar 1936 wird Gustloff vom jüdischen Studenten David Frankfurter in Davos aus antifaschistischen Motiven erschossen. Während Gustloff zum Märtyrer Nazis erhoben wird verbüßt Frankfurter eine lange in der Schweiz.
  • 1936 Wilhelm Gustloff wird Namensgeber der Wilhelm-Gustloff-Stiftung von Fritz Sauckel in Weimar gegründet und bedeutender Rüstungskonzern
  • 1937 Wilhelm Gustloff wird Namensgeber des - genau an seinem 50. Geburtstag 1945 versenkten - KdF -Passagierdampfers. Zum Untergang der Wilhelm Gustloff siehe: Wilhelm Gustloff (Schiff)


Literatur

Weblinks



Bücher zum Thema Wilhelm Gustloff

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wilhelm_Gustloff.html">Wilhelm Gustloff </a>