Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Wilhelm von Aquitanien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wilhelm von Aquitanien (auch Wilhelm von Gellone * um 745 † wahrscheinlich am 28. Mai 812 in Gellone heute St.-Guilhelm-du-Desert in Frankreich ) gründete 804 die Abtei Gellone. Zwei Jahre später trat er Laienbruder in dem Kloster ein und verrichtete dort obwohl er Gründer war die einfachste Arbeit. Lt. Überlieferungen ihn Benedikt von Aniane als Mönch in Orden aufgenommen. 1066 wurde er heilig gesprochen. Er gilt Schutzheiliger der Waffenschmiede.

weitere Infos zu Wilhelm von Aquitanien:

  • er war ein Enkel von Karl Martell und Feldherr unter Karl dem Großen
  • sein Grab war eine wichtige Station Jakobspilger auf ihrem Weg nach Santiago
  • das "Chanson de geste" verherrlicht sein Leben Kriegsheld und Mönch




Bücher zum Thema Wilhelm von Aquitanien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wilhelm_von_Aquitanien.html">Wilhelm von Aquitanien </a>