Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

William Laud


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

William Laud (* 7. Oktober 1573 in Reading 10. Januar 1645 in London ) war Erzbischof von Canterbury und einer Berater des englischen Königs Karls I. in der Zeit des englischen Bürgerkriegs .

Aus kleinen Verhältnissen stammend studierte er St. John's College in Oxford Theologie und wurde am 5. April 1601 zum Priester geweiht. Laud wurde früh Gegner der Puritaner in der Anglikanischen Kirche die ihm Neigungen vorwarfen.

1628 avancierte Laud zum Bischof von London 1633 wurde er Erzbischof von Canterbury und Träger des höchsten kirchlichen Amtes der Anglikanischen sicherlich auch infolge der Förderung die Laud den ersten Minister des Königs George Villiers von Buckingham erhielt.

In dem zu dieser Zeit immer werdenden Streit zwischen König Karl I. und englischen Parlament war Laud ein eifriger Anhänger Politik des Königs und des in diesen immer mächtiger werdenden Thomas Wentworth des späteren Grafen von Strafford.

In kirchlichen Angelegenheiten verschärften sich die zwischen Laud und den schottischen Presbyterianern . Laud befürwortete den Einsatz militärischer Gewalt Schottland.

Im Jahre 1640 wurde er durch das Lange Parlament Karl I. gelang es nicht die Freilassung Erzbischofs durchzusetzen. 1645 wurde Laud durch das enthauptet.



Bücher zum Thema William Laud

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/William_Laud.html">William Laud </a>