Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Windhoek


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Windhoek (Aussprache ( SAMPA ): vIndhUk; amtlicher deutscher Name Windhuk ) (1650 m ü. d. M.) ist Hauptstadt Namibias (südliches Afrika).

Der Name ist abgeleitet von "Winterhoek" Geburtsfarm des namensgebenden Nama -Führeres Jan Jonker Afrikaaner.

Die Bevölkerung beträgt schätzungsweise 200.000 Einwohner. Wachstum der Vororte wegen Zuzugs aus den Gebieten sind genaue Zahlen nicht bekannt. Zu Apartheid -Zeiten war die Stadt in drei Teile
'Windhuk' für die Weißen 'Khomasdal' für Farbigen und 'Katutura' für die Schwarzen.

Inhaltsverzeichnis

Verkehr

Eine Eisenbahn verbindet Windhoek mit Tsumeb Swakopmund und Keetmanshoop . In der Stadt liegt der Inlandsflughafen etwa 40 km außerhalb befindet sich der Flughafen mit Verbindungen in die angrenzenden Laender nach Europa. Die einheimische Air Namibia denkt Langem über eine Nonstopverbindung in die USA

Wirtschaft

Windhoek ist das wirtschaftliche Zentrum des

Kultur

In Windhoek findet man noch zahlreiche Kulturelemente zum Beispiel deutschen Karneval . Es gibt zahlreiche deutsche Geschäfte und aus der deutschen Kolonialzeit es wird häufig gesprochen obwohl englisch die Amtssprache ist.

Weblinks



Bücher zum Thema Windhoek

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Windhoek.html">Windhoek </a>