Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Wojciech Jaruzelski


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wojciech Jaruzelski (* 6. Juli 1923 in Kurow bei Lublin) war ein polnischer Politiker und Militär.

Jaruzelski stammt aus einer Familie des Kleinadels und wuchs in der Nähe von im (heutigen) Nordosten Polens auf. Seine Schulzeit er im Warschauer Marianeninternat Bielany. Nach dem Einmarsch in Polen 1939 floh die Familie nach Litauen und wurde sodann von den einrückenden Behörden ins Altaigebirge deportiert. J. und sein Vater hatten zu leisten die der Vater nicht überlebte. schloss sich Jaruzelski den polnischen Truppen auf Boden der Sowjetunion an kämpfte im Zweiten Weltkrieg und wurde nach Kriegsende an der Infanteriehochschule und der Generalstabsakademie ausgebildet. Er trat Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei ( PVAP ) der vormaligen Polnischen Kommunistischen Partei bei. 1956 wurde er General 1964 Mitglied des ZK der PVAP 1968 Verteidigungsminister. 1968 war er führend beteiligt an der der polnischen Armee im Rahmen der antisemitischen Mieczysław Moczars sowie am Einmarsch des Warschauer zur Liquidierung des " Prager Frühlings ".

Jaruzelski wurde 1981 Generalsekretär der PVAP als Lech Wałęsas Gewerkschaft Solidarność begann nationale und internationale Bekanntheit zu Unter Jaruzelskis Führung wurde am 13. Dezember 1981 in Polen das Kriegsrecht verhängt um wachsenden Einfluss der Solidarność zu brechen. Diese wirkte jedoch im weiter musste im April 1989 wieder anerkannt werden und gewann am 4. Juni die volle Zahl der ihr in halbfreien Wahlen zugestandenen Plätze.

Wojciech Jaruzelski war Staatspräsident von Polen von 1989 bis 1990 als er von Lech Wałęsa abgelöst wurde.

Die Debatte über seine Rolle ist lebhaft. Als Pensionär in Warschau nimmt J. lebhaften Anteil. Insbesondere ist umstritten inwieweit die des Kriegsrechts 1981 durch Druck seitens der bedingt war. Des weiteren wird heftig diskutiert die friedlich Machtübergabe ab 1989 durch J. betrieben wurde oder ob dieser sie ausschliesslich des inneren (Solidarnosc) und äusseren Drucks (Perestroika der UdSSR) geschehen lassen musste.




Bücher zum Thema Wojciech Jaruzelski

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wojciech_Jaruzelski.html">Wojciech Jaruzelski </a>