Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. November 2018 

Wolfgang Nordwig


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wolfgang Nordwig (* 27. August 1943 Chemnitz -Siegmar Sachsen ) ist Olympiasieger und ehemaliger Weltrekordhalter im Stabhochsprung und lebt heute in Berlin.

Wolfgang Nordwig war einer der erfolgreichsten Leichtathleten des SC Motor Jena . Als Nachfolger des achtmaligen DDR -Meisters Manfred Preußger vom SC DHfK Leipzig holte er von 1965 bis 1972 acht Mal den DDR-Meistertitel im Stabhochsprung Jena . Außerdem gewann er die Europameisterschaft im 1966 1969 und 1971 .

Bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt war er Mitglied der erstmals selbständig DDR-Olympiamannschaft. Das spannende Stabhochsprung-Finale beendeten die drei mit der gleichen übersprungenen Höhe von 5 Gold Bob Seagren ( USA ) Silber Claus Schiprowski ( BRD ) und Bronze Wolfgang Nordwig .

Am 17. Juni 1970 übersprang er in Berlin die Weltrekordhöhe 5 45m und löste damit John Pennel (USA) als Weltrekordhalter ab. Im gleichen am 3. September verbesserte er seinen eigenen Weltrekord bei Studenten-Weltmeisterschaft in Turin auf 5 46m.

Den größten sportlichen Erfolg feierte Wolfgang bei der Olympiade 1972 in München wo er mit 5 50 m persönliche Bestleistung erzielte und vor Bob Seagren die Goldmedaille gewann. Als Olympiasieger wurde 1972 zum DDR-Sportler des Jahres gewählt und beendete im gleichen Jahr fünfzehnjährige Stabhochspringer-Laufbahn.

Mit mehreren Studienabschlüssen als Ingenieur Diplomphysiker und promovierter Ökonom arbeitete er im Kombinat VEB Carl Zeiss Jena und wurde Direktor im Bereich Forschung Entwicklung. Anfang der 90er Jahre verließ er Thüringen und wurde Geschäftsführer einer Reiseverkehrsfirma in

Weblinks



Bücher zum Thema Wolfgang Nordwig

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wolfgang_Nordwig.html">Wolfgang Nordwig </a>