Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. November 2014 

Wortspiel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein Wortspiel ist eine rhetorische Figur die ein humorvolles und/oder geistreiches Spiel Worten darstellt. Zum Beispiel ist Copyleft ein Wortspiel zu Copyright .

Es gibt mehrere Kategorien von Wortspielen. beiden häufigsten sind:

  • Paronomasie : ein Wortspiel das auf der klanglichen von Worten basiert. Beispiele: Eile mit Weile - Wer rastet rostet - Urbi et orbi
  • Polysemie : ein Wortspiel das die Mehrdeutigkeit von ausnutzt (oft mit Homonymen ). Beispiel: "Bist du per Anhalter gekommen?" - "Wieso?" "Du siehst so mitgenommen aus."

Daneben gibt es Buchstabendreher wie in Kentucky schreit ficken ( Schüttelreim für "Kentucky fried chicken").

Auf Wortspiele trifft man häufig im Kabarett in der Werbung oder in Witzen . Wortspiele finden sich jedoch auch schon der Bibel zum Beispiel:

"Frau soll sie heißen denn vom Mann sie genommen." (Genesis 2 23b) - (Wortspiel im Hebräischen zwischen isch und ischah )

"Du bist Petrus und auf diesen Fels ich meine Kirche bauen" (Matthäus 16 18) - Wortspiel im Griechischen zwischen petros und petra )

Wie man sieht sind Wortspiele selten andere Sprachen übersetzbar.

Komiker die viel mit Wortspielen arbeiten


Verweise

Weblinks



Bücher zum Thema Wortspiel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wortspiel.html">Wortspiel </a>