Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Wuppertaler Medienprojekt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Medienprojekt Wuppertal konzipiert und realisiert 1992 Modellprojekte aktiver Jugendvideoarbeit.

Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich das zur größten und ambitioniertesten Jugendvideoproduktion in Deutschland. Rahmen der Arbeit des "Medienprojektes" werden jedes ca. 100 Videos von 1000 aktiven TeilnehmerInnen

Die Formen der Filme sind Reportagen Trickfilme Computeranimationen Experimentalfilme und Musikclips i.d.R. als

Produktive Standbeine des "Medienprojektes Wuppertal" sind:

• das regelmäßig erscheinende Jugendvideomagazin "borderline" thematische Videoworkshops und Videoaktionswochen • Doku-Soaps • Dokumentationen • internationale Videoprojekte

Sie erreichten in den letzten Jahren bei allen wesentlichen regionalen bundesweiten und europäischen und werden regelmäßig quer durch alle Kanäle Fernsehen gesendet. Die in Wuppertal entworfenen Modellkonzepte in den letzten Jahren in vielen anderen übertragen und angewandt.

=== Auszeichnungen und Festivalpräsentationen ====

(seit 2000)

  • Europäischer CIVIS-Preis 2000

  • Festival International de Cinema "Du Grains Frankreich 2003
  • Medienpädagogischer Dieter-Baacke-Preis 2003 (1. Preis)
  • Kasseler Dokumentarfilm-Videofest 2003
  • Regionales Festival für Video u. Film aus dem Ruhrgebiet" 2003
  • Up and Coming. Filmfestival Hannover 2003
  • Perlen 2003. Schwul-lesbisches Film Festival Hannover
  • 6. Queerstreifen. Lesbisch-schwule Filmtage Münster 2003
  • Colours Mädchenfilmfest Hannover 2003
  • Werkstatt für junge Filmer d. Bundesverband Film. 2003
  • 19. Videofilmtage Thüringen/Rheinlandpfalz 2003 (2 Förderpreise)
  • Jugendmedienfestival Berlin 2003 (Preisträger)
  • Bundeswettbewerb Jugend und Video 2002
  • VideoFilm-Tage Thüringen/ Rheinlandpfalz. 2002. (2 Sonderpreise)
  • Wettbewerb „Aktiv für Demokratie u. Toleranz". (Hauptpreis )
  • Jugendkulturpreis NRW 2002 (lobende Erwähnung)
  • Regionales Festival für Video u. Film a. d. Ruhrgebiet" 2002
  • Unabhängiges FilmFest Osnabrück 2002. Friedenspreis
  • Feminale internationales FrauenFilm-Festival Köln. 2002
  • Werkstatt für junge Filme d. Bundesverband Film. 2002
  • Wettbewerb zur Integration von Zuwandern 2002
  • Auf den Spuren der Kulturen 2002. Preis
  • Medienpädagogischer Dieter-Baacke-Preis 2001 (2. Preis)
  • Kölner Jugend-Video-Filmfest 2001. (Journalistischer Sonderpreis)
  • Bundeswettbewerb "Jugend und Video 2001" (Sonderpreis Landes Mecklemburg- Vorpommern)
  • Festival für Video u. Film "Blicke dem Ruhrgebiet. 2001
  • Werkstatt für junge Filmer d. Bundesverband 2001
  • Regionales Festival für Video u. Film
  • "Blicke aus dem Ruhrgebiet". Förderpreis 2000
  • Feminale internationales FrauenFilm-Festival Köln. 2000
  • Internationales Jugendfilmfestival Australien Sydney. 2000
  • EXPO . Weltausstellung Hannover. 2000
  • 12th Paris Lesbian Film Festival. 2000
  • Internationales Bochumer Videofestival . 2000
  • Werkstatt für junge Filmer d. Bundesverband 2000




Bücher zum Thema Wuppertaler Medienprojekt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wuppertaler_Medienprojekt.html">Wuppertaler Medienprojekt </a>