Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Wurfwaffe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wurfwaffen sind traditionelle Waffen die auf das Opfer geworfen wurden. können zur Jagd oder zum Kampf dienen.

Wurfwaffen sind typischerweise aus Holz gefertigt ein möglichst geringes Gewicht zu erhalten. Gleichzeitig sie einen geeigneten Schwerpunkt haben damit der zielgenau erfolgen kann. Manche Wurfwaffen können auch Hieb - oder Stichwaffe eingesetzt werden.

Die entwickeltste Form der Wurfwaffe ist der Bumerang . Eine ähnliche Wurfwaffe wird bei den Tuareg eingesetzt. Im Sudan waren früher Wurfpfeile im Einsatz weiter bei den Hottentotten ( Namibia ) kam der Wurfstock (Kiri) zum Einsatz. des Kongo waren auch Wurfmesser (Wurfklingen) weit verbreitet bei den Monbuttu und ihnen verwandten Völkern.

Bei den Indianern war die Wurfaxt (Tomahawk (Waffe)) bekannt auch als Hiebwaffe eingesetzt wurde. Ihm ähnlich der Tschakan eine Wurfaxt die auf dem Balkan von Albanern eingesetzt wurde.

Eine sehr alte Waffe ist der Wurfspeer (Wurfspieß) der bereits bei den Römern als pilum verbreitet war.

Siehe auch: Werfen



Bücher zum Thema Wurfwaffe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wurfwaffe.html">Wurfwaffe </a>