Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Wurzelwicht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Wurzelwicht ist ein Synonym für Wurzelgnom. Er gehört allgemein zu Fabelwesen die die Naturelemente behüten und insbesondere den Erdgeistern die die Elemente der Erde bewachen.

Dazu zählen auch Zwerge Dämmerelben Kobolde Heinzelmännchen Bergmännchen Wichtelmänner Trolle Faune Dryaden und Irrwische aber auch die Baumelfen Waldelfen sowie die Blumenelfen und Feldfeen. Wurzelwichte Pflanzen Blumen und Bäume und wecken deren Lebenskräfte erneut in Frühjahr . Sie beschützen und heilen auch Wald- Weidetiere. Andere Erdgeister fördern die Entwicklung von Gesteinen Mineralien und Kristallen sind sie in magischen Künsten bewandert und können sich mittels einer Tarnkappe unsichtbar machen.

Davon zu unterscheiden sind die Hüter Wassers die Undinen . In Regentropfen Pfützen Tümpel Teichen Brunnen Quellen Bächen Flüssen und Weltmeeren lebend zählen zu dieser Gruppe Wassermänner Necker Nixen Nymphen Najaden und Nereiden . Unter ihrem Schutz stehen Wasserpflanzen Fische und sonstige im Wasser lebenden Tiere . Sie selbst altern und sind sterblich.

Die Sylphen sind die Hüter der Luft . Die Bewegung des Windes und der Wolken unterliegt ihrer Obhut. Ihre Energie zeigt sich ebenso in der kleinsten wie im mächtigsten Sturm. Zu ihrer Gattung gehören die Lichtelben Sturmgeister und Devas.

Zu den Hütern des Feuers zählen Amphibien wie der Salamander aber auch Echsen Schlangen oder Drachen (" Lindwurm ").

Somit lässt sich aufzeigen dass die Funktion des Wurzelwichtes als Hüter von Pflanzen einem Kontext naturreligiöser Weltanschauungen gesehen werden kann der sich von polytheistischen Religionen über Mythologien Fabeln und der griechischen Vier-Elemente-Lehre bis hin zur zeitgenössischen anthrophosophischen Dogmatik erstreckt. Versinnbildlicht als Gartenzwerge sind Wurzelwichte auch heute noch unmittelbarer der deutschen Kultur .




Bücher zum Thema Wurzelwicht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wurzelwicht.html">Wurzelwicht </a>