Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Wyclef Jean


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wyclef Jean (* 17. Oktober 1972 in Port-au-Prince auf Haiti ) ist ein bekannter Musiker.

Mit seinem Cousin Prakazrel "Pras" Michel Mitbegründer der Fugees) gründet er eine Band eigene Songs und Texte. Obwohl er von an als sehr talentiert gilt lässt der bis zur Gründung der Gruppe "Fugees" zu außer ihm auch sein Cousin und die Lauryn Hill gehört auf sich warten. Der gelingt ihm und der Band im Jahre 1994 mit ihrem Debütalbum The Score .

Ab 1997 konzentriert sich Wyclef eher seine Solokarriere bringt das Album Carnival auf den Markt und bestätigt sich sein Solovorhaben mit Hits wie Gone till November oder Guantanamera .

Später nahm er Songs mit Künstlern Bono ( New Day 1999) oder Mary J. Blige ( 911 2000) auf. Inzwischen wird er als Mozart des HipHop gehandelt.

Discographie

  • The Carnival 1997
  • Masquerade 2002

Weblinks



Bücher zum Thema Wyclef Jean

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Wyclef_Jean.html">Wyclef Jean </a>