Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

XFS


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
1. XFS ist ein von der Firma SGI (Silicon Graphics Inc.) entwickeltes Journaling-Dateisystem für UNIX -basierte Betriebssysteme wie Linux .

Das bis Ende 1994 ausschließlich für IRIX entwickelte 64-Bit-Dateisystem überzeugt vor allem durch sehr robuste Struktur und eine sehr gute In Kreisen vieler Entwickler wird XFS als leistungsfähiger als ReiserFS bezeichnet. Seit dem 1. Mai 2001 ist das Dateisystem auch offiziell für Linux ab Version 2.4 erhältlich. Seit Kernel-Version ist es offizieller Bestandtteil des Kernels.

Ab der Version 1.0 unterstützt XFS auch Disk Quota sowohl für User wie aber auch Gruppen.

2. xFS ist ein verteiltes und dezentrales Netzwerk-Dateisystem Berkeley-Universität von Kalifornien . Dieses Dateisystem befindet sich seit 1993 in der Entwicklung. Die Abkürzung steht x F ile S ystem. Da sich die Entwickler über keinen für das Dateisystem einigen konnten wurde der x als Variable hergenommen und kann somit von jedem interpretiert werden.

3. xfs ist eine Abkürzung für den X server welcher Bestandteil von X der grafischen Oberfläsche für UNIX und ist.

Weblinks



Bücher zum Thema XFS

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Xfs.html">XFS </a>