Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Yala


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Yala (in Thai ยะลา ) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz äußersten Süden von Thailand.

Einwohner: 77.500 (2003)

Inhaltsverzeichnis

Lage

Yala liegt unmittelbar an der Grenze Malaysia im äußersten Süden von Thailand. Sie eine geschäftige Handelsstadt deren Bevölkerung hauptsächlich aus und moslemische Malaien besteht.

Die Umgebung besteht aus mit Regenwald Bergland auch auf der nach Süden verlaufenden ragen zahlreiche Kalkfelsen hervor. Infolge der Nähe Äquator kann es das ganze Jahr über bedeutenden Regenfällen kommen.

Wirtschaft und Bedeutung

Hauptwirtschaftszweig ist der Handel mit Malaysia fest in chinesischer Hand ist. Daneben wird angebaut und weiter verarbeitet.

Sehenswürdigkeiten

  • Wat Kuha Phimuk (auch Wat Na Tham) 1200 Jahre alter Felsentempel am Stadtrand mit fast 25 m langen liegenden Buddha in einer nahe gelegenen Höhle

Weblinks

Siehe auch: Geschichte Thailands



Bücher zum Thema Yala

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Yala.html">Yala </a>