Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Zürich


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt für den Kanton siehe Zürich (Kanton)

Die Innenstadt von Zürich

Zürich (frz./engl. Zurich it. Zurigo rät. Turitg lat. Turicum ausgesprochen als Turícum also mit Akzent dem i sonst würde es heute Zurch ist die grösste Stadt der Schweiz . Sie liegt an der Limmat am Ausfluss des Zürichsees und ist die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons ( Kanton Zürich ).

  • Fläche: ca. 9'188 ha
  • Einwohner: ca. 364'558 (2002); Agglomeration Zürich: Einw. (2002) (Die Einwohner nennen sich Zürcher .)

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Geschichte der Stadt Zürich

Politik

Die Legislative ist der Gemeinderat mit 125 Mitgliedern die nach dem gewählt werden. Stärkste Partei ist (Stand: 10. Juni 2002 ) die SP mit 49 Sitzen zweitstärkste die SVP mit 31 Sitzen die FDP hat 20 Sitze die Grünen 10 und die CVP 9. Der Gemeinderat trifft sich jeden im Rathaus .

Die Exekutive ist der neunköpfige Stadtrat . Parteiverteilung: SP 4 FDP 3 Grüne Parteilos 1. Stadtpräsident ist Elmar Ledergerber (SP). Mitglieder: Esther Maurer (SP) Martin Waser (SP) Neukomm (SP) Kathrin Martelli (FDP) Martin Vollenwyder Andres Türler (FDP) Monika Stocker (Grüne) Monika (Parteilos)

Geografie

Zürich ist ausgesprochen schön gelegen am Ende des Zürichsees - bei klarem Wetter hat man der Quaibrücke eine gute Sicht auf die km entfernten Glarner Alpen. Die Stadt ist bewaldeten Bergen umgeben im Westen der Hausberg Uetliberg (873 m) auf den die Uetlibergbahn im Osten Zürichberg (670 m) und Adlisberg m) und im Norden Waidberg (650 m). Hänge sind zwar hoch hinauf bebaut aber Viertel der Stadtfläche ist Waldgebiet was zusammen den vielen Gärten und den Parkanlagen am ein sehr grünes Stadtbild ergibt. Nach Nordwesten sich die Stadt ins Limmattal aus im Norden schwappt sie zwischen und Waidberg über ins Glatttal .


Blick vom Uetliberg auf Zürich
Bild vergrössern

Einzelne Quartiere haben eine ausgeprägte Eigenart die Altstadt beidseits der Limmat der Hang Zürichbergs der das traditionelle Wohngebiet der oberen ist das traditionelle Arbeiterquartier Schwamendingen im Glattal multikulturelle Aussersihl wo sich auch die Drogen szene und Prostitution konzentrieren und die ehemalige Industriezone im wo sich Yuppies niedergelassen haben und sich ausgehfreudige Szene trifft.

Zürich Blick von der Hardbrücke Richtung Hauptbahnhof

Stadtteile (Kreise und Quartiere)

Kreis 1 (Altstadt)

Rechts der Limmat

  • Rathaus
  • Hochschulen
Links der Limmat
  • Lindenhof
  • City
Kreis 2
  • Wollishofen frühere Gemeinde
  • Leimbach
  • Enge frühere Gemeinde
Kreis 3
  • Wiedikon frühere Gemeinde
  • Friesenberg
  • Sihlfeld
Kreis 4 (Aussersihl frühere Gemeinde) Kreis 5 (Industriequartier) Kreis 6
  • Oberstrass frühere Gemeinde
  • Unterstrass frühere Gemeinde
Kreis 7
  • Fluntern frühere Gemeinde
  • Hottingen frühere Gemeinde
  • Hirslanden frühere Gemeinde
  • Witikon frühere Gemeinde
Kreis 8 Kreis 9
  • Albisrieden frühere Gemeinde
  • Altstetten frühere Gemeinde
Kreis 10
  • Höngg frühere Gemeinde
  • Wipkingen frühere Gemeinde
Kreis 11
  • Affoltern frühere Gemeinde
  • Oerlikon frühere Gemeinde
  • Seebach frühere Gemeinde
Kreis 12

Persönlichkeiten

  • Frühmittelalter und Mittelalter
    • Felix und Regula Märtyrer
    • Ludwig der Deutsche Kaiser
    • Hildegard Äbtissin
    • Berta Äbtissin
    • Johannes Hadlaub Minnesänger
    • Rüdiger Manesse Ratsherr
    • Rudolf Brun Bürgermeister
    • Hans Waldmann Bürgermeister
  • Reformationszeit
  • Aufklärung und Rokoko
    • Johann Jacob Bodmer Schriftsteller Literaturwissenschafter
    • Johann Jacob Breitinger Schriftsteller Literaturwissenschafter
    • Johann Jakob Scheuchzer Naturwissenschaftler
    • Salomon Landolt Landvogt Maler
    • Johann Kaspar Lavater Theologe
    • Salomon Gessner Dichter
    • Heinrich Pestalozzi Erzieher
  • Industriezeitalter
    • Conrad Escher von der Linth Industrieller Ingenieur Geologe Maler
    • Jonas Furrer Staatsmann erster Bundespräsident der Schweiz
    • Alfred Escher Staatsmann Gründer der Schweizer und Kreditanstalt
    • Hermann Greulich Politiker
    • Gottfried Keller Schriftsteller
    • Rudolf Koller Maler
    • Conrad Ferdinand Meyer Schriftsteller
    • Heinrich Federer Schriftsteller
    • Alfred Escher Politiker und Eisenbahnkönig
    • Arnold Bürkli Architekt
    • Emily Kempin-Spyri Juristin
    • Suzanna Orelli-Rinderknecht Ärztin
    • Johanna Spyri Schriftstellerin
  • 20. Jahrhundert

Ausbildungsstätten

Sehenswürdigkeiten

Glasfenster von Marc Chagall im Chor des Fraumünsters. Die erste wurde 874 erbaut. ( Weblink )
Grossmünster ( Weblink )
Landesmuseum ( Weblink )
Zoologischer Garten ( Weblink )
Botanischer Garten ( Weblink )
Mühlerama Tiefenbrunnen ( Weblink )
Kunsthaus ( Weblink )
Museum Rietberg Asiatische Kunst ( Weblink )

Wirtschaft

Zürich ist das Zentrum der Schweizer Neben den beiden Grossbanken (Credit Suisse und UBS ) haben auch etliche kleinere Bankinstitute ihren in der Stadt. Der Flughafen Zürich ist ein wichtiges Drehkreuz im europäischen Die Stadt ist ein grosser Eisenbahnknotenpunkt wozu der zwischen den Nachbarorten Dietikon und Spreitenbach gelegene Rangierbahnhof Zürich-Limmattal gehört.

Kultur

Rote Fabrik ( Weblink )
Dynamo ( Weblink )
Schauspielhaus ( Weblink )
Opernhaus Zürich ( Weblink )
Tonhalle Orchester ( Weblink )
Jazzclub Moods ( Weblink )
Jazz Bar The Gig ( Weblink )
Tanzhaus Wasserwerk ( Weblink )
Literarischer Club Zürich ( Weblink )
Literaturhaus Zürich ( Weblink )

Feste

  • Knabenschiessen jeweils Mitte September
  • Sechseläuten jeweils Ende April
  • Streetparade jeweils Anfang August
  • Züri Fäscht alle drei Jahre Anfang Juli

Clubs

Abart ( Weblink )
El Cubanito ( Weblink )
Kanzlei ( Weblink )
K5 ( Weblink )
Kaufleuten ( Weblink )
Oxa ( Weblink )
Q ( Weblink )
Rohstofflager ( Weblink )
Supermarket ( Weblink )
UG ( Weblink )
Tonimolkerei ( Weblink )
X-Tra ( Weblink )
XXL Fun ( Weblink )
Zoo ( Weblink )

Musik-Szene

Nebadje ( Weblink )
Rodrigo Botter Maio ( Weblink )
ChiBossa ( Weblink )

Literatur

  • Zürich by Mike von Mike van Audenhove Cartoons über Zürcher wie sie wirklich sind. ISBN 3-907055-02-0 ( Weblink )
  • Zürich: Reisen mit Insider-Tipps . Mit Cityatlas. Farbfotos Karten Pläne. 120 ISBN 3-8297-0315-5 Verlag: Marco Polo

Weblinks



Bücher zum Thema Zürich

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Z%FCrich_(Stadt).html">Zürich </a>