Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

ZWILAG


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die ZWILAG Zwischenlager Würenlingen AG befindet sich auf dem Gelände des Paul Scherrer Instituts (PSI) in Würenlingen. Sie betreibt das Zwischenlager (ZZL) für alle Kategorien radioaktiver Abfälle abgebrannter Brennelemente .

Das ZZL besteht aus einer Lagerhalle abgebrannte Brennelemente und verglaste hochradioaktive Abfälle einer für langlebige mittelradioaktive Abfälle sowie einer Halle schwach- und mittelradioaktive Abfälle. Im Juli 2001 wurden die ersten Brennelemente im Dezember die ersten Glaskokillen angeliefert. Das Zwischenlager verfügt über spezielle Einrichtungen zur Behandlung von schwachradioaktiven darunter eine Konditionierungsanlage zum Sortieren von Mischabfällen Kompaktieren Behandeln Flüssigabfällen und zur endlagergerechten Zementierung sowie eine Plasmaschmelzanlage (PLASMARC).

Auf dem gleichen Gelände befindet sich Bundeszwischenlager für Abfälle aus Medizin Industrie und Forschung das vom PSI betrieben wird.

Weblinks

Hompage der ZWILAG



Bücher zum Thema ZWILAG

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/ZWILAG.html">ZWILAG </a>