Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Zahnarzt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Zahnarzt

Zahnarzt oder Zahnärztin ist die Berufsbezeichnung in Deutschland für Arzt der für Zahn- Mund- und Kiefererkrankungen ist.

In Deutschland muß ein Zahnarzt ein an einer allgemeinen Hochschule absolvieren um den auszuüben. Es ist ein eigener Studiengang d.h. erwirbt als Zahnarzt keinen allgemeinmedizinischen Abschluss.

Ein Dentist ist ein Zahnarzt ohne Hochschulausbildung. Seit 90er Jahren des 20. Jahrhundert gibt es Dentisten mehr in Deutschland.

Daher ist ein Zahnarzt kein Facharzt Zahnheilkunde wie z.B. in der ehemaligen DDR . Dem steht die Tatsache gegenüber dass "normaler" Arzt mit allgemeinmedizinischen Abschluss auch als tätig werden kann. Dies wurde zwar durch Urteil des Europäischen Gerichtshofes mittlerweile negiert jedoch es wohl noch etwas bis die nationalen dem Urteil angepasst werden.

Nach dem Studium erhält man bei die Approbation und kann die Zahnheilkunde ausüben.

Da die meisten Menschen in Deutschland einer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert sind sind fast Zahnärzte Kassenzahnärzte. Diese sind wiederum Zwangsmitglieder in KZBV bzw. deren Landesverband. Dazu bedarf es weiteren zweijährigen Assistenzzeit.

Danach werden fast alle Zahnärzte in oder Gemeinschaftspraxen tätig.

Es gibt (Stand 2004) etwa 70.000 und Zahnärztinnen in Deutschland die aktiv behandeln.

siehe auch:

Weblinks



Bücher zum Thema Zahnarzt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zahn%E4rztin.html">Zahnarzt </a>