Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Zaunkönig (Torpedo)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Zaunkönig war der Spitzname eines akustisch gesteuerten Torpedos mit der offiziellen Typbezeichung T5.

Dieser Torpedo wurde im zweiten Weltkrieg den Deutschen entwickelt. Lagenunabhängiger Torpedotyp der aus Lage des U-Bootes zum Feind heraus abgefeuert werden konnte sich nach einer vorgegebenen Sicherheitslaufstrecke sein Ziel der Schraubengeräusche des feindlichen Schiffes suchte.

Die Dienstvorschrift bei der Verwendung eines schrieb vor dass das U-Boot nach dem sofort auf min. 50 Meter Tauchtiefe zu hatte um den Zaunkönig nicht durch die Schraubengeräusche zum Boot zurückzulenken.

Im Kriegsverlauf entwickelten die Alliierten den Foxer als Gegenmittel: Ein geräuscherzeugender Schleppkörper der dem Schiff hergezogen wurde und dem Zaunkönig Täuschziel dienen sollte.

Trotz einiger Erfolge insbesondere gegen verfolgende und Korvetten detonierte der Zaunkönig oft erst dem feindlichen Schiff da die akustische Lenkung sehr ungenau war.

Auch das Gegenmittel der Alliierten der Foxer erwies sich häufig als nachteilig da Aussetzen und Einholen sehr zeitaufwändig war und Geräuschboje auch feindliche U-Boote erst auf einen aufmerksam machen konnten.



Bücher zum Thema Zaunkönig (Torpedo)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zaunk%F6nig_(Torpedo).html">Zaunkönig (Torpedo) </a>