Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Zoltán Kodály


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Zoltán Zoltán (* 16. Dezember 1882 in Kecskemét † 6. März 1967 in Budapest ) war ein ungarischer Komponist und Musikethnologe .

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Kodaly begann bereits in frühen Jahren Violinspiel und lernte von seinem Vater einem Amateurmusiker die Grundbegriffe der Musik. Nach der in Budapest wo er bei Hans Kössler studierte begann er 1905 als einer der ersten mit der Untersuchung der Volksmusik . Dazu zog er über die Dörfer sammelte das Liedgut der Menschen. Gemeinsam mit Béla Bartók publizierte er mehrere Sammlungen ungarischer Volksmusik.Volksmusik.

Seit 1907 arbeitete Kodaly als Professor am Konservatorium in Budapest und beschäftigte sich mit Musikausbildung. Hierzu verfasste er zahlreiche Bücher und

Kodaly komponierte zahlreiche kleinere Stücke aber eine Oper Háry Janós ( 1926 ) die allerdings selten aufgeführt wird.

1942 wurde Kodaly emeritiert. Ende des 2. Weltkriegs wurde er Präsident des Ungarischen Kunstrats.

Werk

Vokalwerke

  • 1923 : Psalmus Hungaricus

Bühnenwerke/ Singspiele

  • 1926 : Háry János - Seine Abenteuer von Groß-Abony zur Wiener Hofburg - Singspiel in vier Abenteuern mit und Nachspiel
  • 1924 - 1932 : Székely fonó ( Die Spinnstube ; auch: Székler Spinnstube ) - ungarisches Lebensbild aus Siebenbürgen in Akt
  • 1946 - 1948 : Czinka Panna

Orchesterwerke

  • 1933 : Tänze aus Galánta

Vokalwerke/ Lieder

  • Psalmus Hungaricus

Kammermusik

  • Sonate für Cello und Klavier op.
  • Sonate für Cello solo op. 8
  • Sonatina für Cello und Klavier
  • Duo für Violine und Cello op.
  • Streichquartett Nr. 2 op. 10

Klaviermusik

  • 9 Klavierstücke op. 3
  • 7 Klavierstücke op. 11

Weblinks



Bücher zum Thema Zoltán Kodály

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zolt%E1n_Kod%E1ly.html">Zoltán Kodály </a>