Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Zug (Schweiz)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Zug ( lat. Tugium ) ist eine Stadt in der Schweiz südlich von Zürich . Sie liegt am Zugersee und ist Hauptstadt des Kantons Zug .

Wappen Karte
Basisdaten
Kanton : Zug
Fläche : 33 8 km²
Einwohner : 23.000 (01.01.2004)
Bevölkerungsdichte : 680 Einwohner/km²
Höhe : 425 m ü. NN
Vorwahl : 041
Geografische Lage : 47° n. Br.
8° ö. L.
KFZ-Kennzeichen : ZG
Website: www.stadtzug.ch
Politik
Stadtpräsident : Christoph Luchsinger
(Freisinnig-demoktratische
Partei der Stadt Zug (FDP))

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Stadt Zug liegt im Zentrum der Schweiz . Westlich der Stadt liegt der Zugersee östlich der Ägerisee.

Wappen

Das weisse Wappenschild wird von einem Streifen waagerecht in der Mitte geteilt; oben dem Schild ist eine gelbe Burgmauer zu Es weist auf die Habsburger zurück die bis 1352 Herren und Herrscher über das Gebiet Stadt Zug waren.

Geschichte

Zug das um 1200 von den Kyburgern gegründet worden war 1273 von den Habsburgern gekauft die Stadt und Umland zu sogenannten Amt zusammenlegten. Nachdem das benachbarte Zürich 1315 ein Bündnis mit den Waldstätten eingegangen war Zug vollständig von eidgenössischem Gebiet umgeben und wurde 1352 auch von diesen erobert. Doch der eidgenössische Bund gab die Stadt wieder an die zurück. Erst 1364 wurde Zug entgültig in den Bund aufgenommen und 30 Jahre lang schwyzerischer Verwaltung unterstellt.

Während den napoleonischen Feldzügen wurde Zug dem Kanton Waldstätten dessen Hauptstadt es von 1799 bis 1801 war.

Seit 1803 ist Zug endgültig eigenständig und Hauptstadt des gleichnamigen Kantons .

Der 27. September 2001 war der bisher dunkelste Tag der Geschichte: Auf das Zuger Parlament wurde ein (das Zuger Attentat ) verübt wobei 14 Politiker getötet und weitere Politiker verletzt wurden.

Religion

Die Stadt ist seit der Reformation als sie stark für die katholische Sache eintrat katholisch geprägt.

Eine bekannte Kirche ist die Pfarrkirche St. Oswald aus dem 15. / 16. Jahrhundert

Politik

Die Politik der Stadt Zug wird drei Gremien betrieben:

  • dem Stadtrat
    Der Stadtrat hat sechs Mitglieder:
    • einen Stadtpräsidenten dessen Funktion wohl der des Bürgermeisters entspricht
    • einen Stadtrat oder Vizepräsidenten
    • drei Stadträte
    • einen Stadtschreiber
  • dem Grossen Gemeinderat
    • 40 Mitglieder:
      • ein Gemeinderatspräsidenten
      • ein Gemeinderatsvizepräsidenten
      • 38 Gemeinderäte
    • Aufgaben:
      • Der Grosse Gemeinderat ist das gesetzgebende ( Legislative ). Er beschliesst über Anträge des Stadtrates auch über Rechnung und Voranschlag.
      • Kompetenzen: Die Befugnisse des Grossen Gemeinderates in der Gemeindeordnung der Stadt Zug vom 1. April 1962 geregelt.
      • Voraussetzungen: Die Sitzungen des Grossen Gemeinderates öffentlich.
  • dem Parlament :
    Hier sind die beiden oberen Gremien und ertscheiden gemeinsam über Bauvorhaben etc.

Wirtschaft

Verkehr

  • Autobahnen: Die Stadt Zug befindet sich in Nähe der Autobahnen A 4 (Bargen - Altdorf) und A 14 (Luzern - Cham)
  • Flughafen: Der nächste Flughafen ist Zürich-Kloten Entfernung 45 Minuten

Ansässige Unternehmen

Insgesamt sind in der Stadt Zug 11'900 Unternehmen ansässig die vor allem im Rohstoffhandel und Finanzsektor tätig sind. Ein Verzeichnis der grossen findet sich hier .

Öffentliche Einrichtungen

Bildungseinrichtungen

  • 10 Schulen:
    • Schule Herti
    • Schule Riedmatt
    • Integrationsschule
    • Schule Burgbach
    • Schule Guthirt
    • Schule Loreto
    • Heilpädagogische Schule
    • Schule Kirchmatt
    • Kantonsschule Zug
    • Schule Oberwil
    • Schule Letzi
    • Schule Gimenen
    • Schule Hänggeli
    • Tagesschule
    • Schule Neustadt 2
  • Stadt- und Kantonsbibliothek Zug

Ämter

Freizeit- und Sportanlagen

  • Zwei Kinos
  • Zwei Hallenbäder
  • Fünf Badeplätze
  • Ein Eisstadion
  • Ein Fussballplatz
  • Ein Leichtathletikstadion
  • Eine Minigolfanlage
  • Zwei Turnhallen

Städtepartnerschaften

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Zytturm bei Nacht

  • Rathaus. - erbaut 1505 heute Sitzungszimmer des Bürgerrates
  • Zytturm. - Wahrzeichen der Stadt erbaut im 13. Jahrhundert 52 Meter hoch Feuerwehrmuseum.
  • Kirche St. Oswald. - Baubeginn 1478 verziertes gotisches Königsportal eine der bedeutendsten Kirchenbauten der Schweiz.

Theater

  • Burgbachkeller Zug. Das Theater im Burgbachkeller in entstand 1968 dem Jahr vieler Kleintheatergründungen in der
  • Cottonclub Zug. Der einzige Blues- und Jazzclub der Innerschweiz .
  • Theater Casino Zug. Das Theater Casino ist Stätte der Begegnungen. Die verschiedensten Interessen von und Körper treffen in einem stimmungsvollen Rahmen Gegen 200 öffentliche Anlässe von Zuger Vereinen Vereinigungen aber auch von Firmen und professionellen - insgesamt gegen 800 Veranstaltungen - finden ihren Platz.

Museen

Der Stadt gehören fünf Museen:
  • Das Afrika-Museum. Zu sehen sind: Masken und Fetische hauptsächlich aus Zentralafrika vom Urstamm der Hamiten und von Bantuvölkern . Nagelfetische Schnitzereien aus Elfenbein und Ebenholz Haushaltsgegenstände Schmuck Musikinstrumente Arbeits- und Jagdwerkzeuge ausgestopfte Tiere der Fauna .
  • Das Fischerei-Museum. Hier wird die enge Verbundenheit Stadt Zug mit dem See dokumentiert. Es bereits 1888 gegründet.
  • Das kantonale Museum für Urgeschichte. Das im November 1997 eröffnete Museum ist besonders auf den von Familien ausgerichtet. Hier werden archäologische Fundmaterialien aus dem Kanton Zug präsentiert. wird in Schaubildern die Geschichte der Menschheit
  • Das Kunsthaus Zug. Jährlich fünf Hauptausstellungen mit Kunst des 20. Jahrhunderts die durch Sammlungspräsentation vor allem im Wiener Moderne ( Gustav Klimt Egon Schiele u.v.a.) und Schweizer Kunst ergänzt werden. Präsentationen von Tadashi Kawamata Richard Tuttle und Fritz Wotruba .
  • Das Museum in der Burg Zug. In Burg Zugs ältestem Bauwerk ist eine vielfältige mit historischen Objekten aus Stadt und Kanton

Weblinks



Bücher zum Thema Zug (Schweiz)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zug_(Schweiz).html">Zug (Schweiz) </a>