Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Zweibrücken


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wappen Karte

Stadtwappen von Zweibrücken

Basisdaten
Bundesland : Rheinland-Pfalz
Landkreis : kreisfreie Stadt
Fläche : 70 65 km²
Einwohner : 35.846 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 507 Einwohner/km²
Höhe : 300 m ü. NN
Postleitzahl : 66482
Vorwahl : 06332
Geografische Lage : 49° 15' nördl. Breite
7° 22' östl. Länge
KFZ-Kennzeichen : ZW
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 07 3 20 000
Gliederung des Stadtgebiets: 5 Stadtteile
Adresse der Stadtverwaltung: Herzogstr. 1
66482 Zweibrücken
Website: www.zweibruecken.de
E-Mail-Adresse: stadtverwaltung@zweibruecken.de
Politik
Bürgermeister : Dr. Lambert

Zweibrücken ist eine kreisfreie Stadt im Westen Rheinland-Pfalz am Rande des Pfälzer Waldes .

Die Stadt ist Sitz des Pfälzischen Oberlandesgerichts .

Der Name Zweibrücken stammt von einer ausgehenden 12. Jahrhundert erbauten Burg die einen Wehrgraben hatte der über zwei Zugbrücken überquert musste.

Inhaltsverzeichnis

Stadtteile

  • Mittelbach-Hengstbach
  • Mörsbach
  • Oberauerbach
  • Rimschweiler
  • Wattweiler

Eingemeindungen

  • Bubenhausen
  • Ernstweiler
  • Ixheim
  • Niederauerbach

Geschichte

1170 Erste Urkundliche Erwähnung
1182 Zweibrücken wird Grafschaft unter Heinrich I. (Zweibrücken)
1352 Verleihung der Stadtrechte durch König Karl IV.
1385 Der letzte Graf Eberhard verkauft Burg Stadt an den pfälzischen Kurfürsten Ruprecht I.
1410 Pfalz-Zweibrücken wird selbständiges Herzogtum
1720 - 1725 Bau des Zweibrücker Stadtschlosses
1801 Durch den Frieden von Lunéville wird Zweibrücken mit weiteren linksrheinischen Gebieten und Sitz einer Unterpräfektur des Departements Donnersberg
1816 schlägt der Wiener Kongreß die linksrheinischen der vorherigen Pfalz Bayern zu. Zweibrücken wird des Königlich Bayerischen Appellationshofes (heute Oberlandesgericht).
1945 Die Stadt wird durch einen alliierten am 14. März fast vollständig zerstört.

Politik

Wahl des Stadtrates 1999: SPD 44 CDU 37 7% FDP 5 4% Grüne 4% FWG 6 1% ÖDP 2 4%

Sehenswürdigkeiten

  • Stadtschloss
  • Landgestüt
  • Rosengarten
  • Stadtmuseum

Wirtschaft

Nach dem Abzug der Amerikanischen Armee Zweibrücker Flugplatz wurde ein Designer Outlet Center DOZ ) gebaut welches in der Endphase auf 38.000 m² ausgelegt ist. Zunächst wurden aber rund 20.000 m² Verkaufsfläche realisiert. Es wird den Flugplatz als solches Wirtschaftlich zu nutzen. So es unter anderem die Nutzung für die Luftfahrt sowie ein Technologiepark (Multimedia-Internet-Park Zweibrücken MIPZ ) eine Kooperation des Landes mit der United Internet der vor allem als Gründerzentrum Startup Unternehmen gedacht ist.
Im Jahr 2003 kam es zur der Firma Pörringer & Schindler welches als der traditionellen Zweibrücker Unternehmen galt ( http://www.psa-armaturen.de ).

Bildung

Im Zuge der Konversionsmaßnahmen nach dem Abzug der Amerikaner wurde dem ehemaligen Militärgelände auf dem Zweibrücker Kreuzberg 1993 eine Fachhochschule errichtet. Zusammen mit den Standorten in Pirmasens und Kaiserslautern ist sie Teil der Fachhochschule Kaiserslautern .

Weblinks

http://www.zweibruecken.de/


Landkreise und Kreisfreie Städte in Rheinland-Pfalz :
Ahrweiler | Altenkirchen | Alzey-Worms | Bad Dürkheim | Bad Kreuznach | Bernkastel-Wittlich | Birkenfeld | Bitburg-Prüm | Cochem-Zell | Daun | Donnersbergkreis | Frankenthal (Pfalz) | Germersheim | Kaiserslautern | Kaiserslautern | Koblenz | Kusel | Landau in der Pfalz | Ludwigshafen am Rhein | Mainz | Mainz-Bingen | Mayen-Koblenz | Neustadt an der Weinstraße | Neuwied | Pirmasens | Rhein-Hunsrück-Kreis | Rhein-Lahn-Kreis | Rhein-Pfalz-Kreis | Speyer | Südliche Weinstraße | Südwestpfalz | Trier | Trier-Saarburg | Westerwaldkreis | Worms | Zweibrücken




Bücher zum Thema Zweibrücken

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zweibr%FCcken.html">Zweibrücken </a>