Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Dezember 2018 

Zweifachzucker


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Zweifachzucker oder Disaccharid ist ein einfacher aus 2 Monosaccharid -Molekülen bestehender Zucker . Je nachdem wie die beiden Monosaccharide sind unterscheidet man reduzierende Disaccharide bei denen nur ein anomeres Kohlenstoffatom an der Bindung beteiligt ist und Disaccharide bei denen die beiden anomeren Kohlenstoffatome direkt verbunden sind. Das anomere ist eines das dem Ring sauerstoff benachbart ist.

Die beiden Einfachzucker können auch an Stellen miteinander verbunden sein sowie an der verschiedene Stereochemien aufweisen. Dadurch entsteht eine Vielzahl von So bestehen die Zweifachzucker Cellobiose Laminaribiose Trehalose Maltose und Gentiobiose alle aus zwei Glucoseeinheiten sind also isomer . Weitere wichtige Disaccharide sind der Rübenzucker Saccharose bestehend aus Glucose und Fructose sowie der Milchzucker Lactose bestehend aus Galactose und Glucose .

Disaccharide kommen im tierischen Organismen selten vor sind aber sehr in Pflanzen zu finden.



Bücher zum Thema Zweifachzucker

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Zweifachzucker.html">Zweifachzucker </a>