Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Der Preis


von Daniel Yergin

Kategorie: Weltwirtschaft
ISBN: 3100958047

Kommentar abgeben
Sehr gut
Ausgezeichnet geschrieben, mühelos und spannend zu lesen. Eine seltene Kombination aus Sachbuch, Politikwissen, Historie, Krimi und rundum spannender Lektüre zu einem Thema, das jeden betrifft. Die aufwändige Recherche und die präzise aber gut verständliche Darstellung, die sich flüssig liest, ist dem Autor hoch anzurechnen. Etwas, was deutschen Universitätsprofessoren wohl nie gelingen wird...

Natürlich 5 Sterne.

Brillant!
„Der Preis - Die Jagd nach Öl, Geld und Macht" ist eindeutig das bestes Buch, welches ich je gelesen habe. Daniel Yergin erzählt eine glänzende, brillant geschriebene epische Geschichte des Öls. Von den Anfängen bis zum letzten großen Krieg um den wichtigsten Rohstoff unserer Welt - dem Golfkrieg - wird die gesamte Geschichte des Öls aufgezeigt. Gerade diese Geschichte zeigt uns, warum dieser Rohstoff für uns alle und unser tägliches Leben so wichtig ist und warum die Nationen um die Kontrolle der Ölreserven kämpfen. Dieser Kampf um das schwarze Gold erschüttert die Weltwirtschaft, beeinflußt Kriege und das Schicksal vom Menschen. Besonders das ausgehende Jahrhundert wurde von diesem Rohstoff beherrscht. Yergin beginnt seine spannende Geschichte bei den ersten Bohrlöchern in Pennsylvania, beschreibt den Einfluß des Öls auf die beiden Weltkriege und endet beim Golfkrieg. Vor allem der Aufstieg der einst armen Länder des Nahen Osten zu finanziellen Großmächten wird detailliert beschrieben. Aber auch bekannte Namen wie Rockefeller, Churchill und Ibn Saud und ihre Rolle in dieser Geschichte sind Hauptdarsteller des Dramas. Dieses Buch ist trotz der Masse von Informationen spannend zu lesen. Es ist brillant geschrieben und wird hiermit jedem ans Herz gelegt der alles über den wichtigsten Rohstoff unserer Zeit wissen möchte. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)

Der Stoff der uns alle beherrscht.
Es ist schon überraschend. Jeden Tag brauchen wir es. Für die Fortbewegung, für die Körperpflege aber auch für unsere Plastiktüten oder auch wenn eine Tür quietscht. Gemeint ist das Öl. Ein Stoff der für uns inzwischen selbstverständlich geworden ist. Aber haben wir jemals darüber näher nachgedacht, wo er überhabt herkommt, mit welchen Strapazen und Anstrengungen seine Gewinnung verbunden ist oder auch in welcher Abhängigkeit wir von ihm stehen? Daniel Yergins Buch "Der Preis" ist eine überaus gelungene, umfangreiche, aber auch sehr spannend dargestellte Darstellung der Entwicklung der heutigen Ölgesellschaft in der wir leben. Er beschreibt die zunächst stockenden, dann aber zunehmend stürmischen Entwicklung von vereinzelten Anwendungen des Öls bis hin zum alles mit bestimmenden Quell der Industriegesellschaft. Yergin beschreibt die komplexen Machtstrukturen der vergangenen und heutigen Ölmultis. Den Einfluß des Öls auf die Macht einzelner Länder und den inzwischen immer bedeutender werdenden Konflikt um einen kostbaren Rohstoff. Keine Frage, 5 Sterne ist dieses Buch allemal wert. Spannung und Realität und dazu noch lehrreiche Geschichte in einem, dies findet man selten in der Literatur. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Weltwirtschaft > Der Preis

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3100958047/">Der Preis </a>