Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Literaturwissenschaft und Psychoanalyse.


von Peter von Matt

Kategorie: Psychologie & Psychoanalyse
ISBN: 3150176263

Kommentar abgeben

Perlentaucher.de Buchnotiz zu : Neue Zürcher Zeitung, 22.09.2001So lesenswert wie einst erscheint dem mit op. zeichnenden Rezensenten die erstmals 1972 erschienene Studie des Literaturwissenschaftlers Peter von Matt. Nach wie vor könne man daraus lernen, wie man, bei aller Liebe zu Freud, die Psychoanalyse für literarische Texte nutzt, ohne "mit mächtigen Botanisiertrommeln" (so Matt) bloß Unmengen von "Sexualsymbolen" aus den Texten herauszulesen. Nach wie vor taugt das Buch, das viele erst später in Mode gekommene Themen (etwa die "Entdeckung des Lesers") aufgreift, so op., "Berührungsängste abzubauen" und die Einsichten der Psychoanalyse so für die Literatur nutzbar zu machen.© Perlentaucher Medien GmbH

Autorenporträt Peter von Matt, geboren 1937 in Luzern, ist Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Zürich. Er hat große Studien und zahlreiche Aufsätze zur Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts verfaßt.


Siehe auch:
Psychologie & Psychoanalyse > Literaturwissenschaft und Psychoanalyse.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3150176263/">Literaturwissenschaft und Psychoanalyse. </a>