Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Auseinandersetzungen zur reinen Rechtslehre. Kritische Bemerkungen zu Georges Scelle und Michel Virally. Im Auftrag des Hans-Kelsen-Institutes aus dem Nachlaß herausgegeben (Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht und Völkerrecht


von Hans Kelsen

Kategorie: Völkerrecht
ISBN: 3211819509

Kommentar abgeben

Klappentext Enthält zwei rechtstheoretische Arbeiten Hans Kelsens. In der ersten befaßt er sich mit zwei Schriften von Georges Scelle; es geht um Fragen des Verhältnisses von Völkerrecht und innerstaatlichem Recht, die Entstehung des Völkerrechts, das Verhältnis von Kompetenz und Rechtssubjektivität und um den Normativen Geltungsbereich. In der zweiten Arbeit setzt er sich mit dem Buch "La Pensee Juridique" von Michel Virally auseinander.


Völkerrecht > Auseinandersetzungen zur reinen Rechtslehre. Kritische Bemerkungen zu Georges Scelle und Michel Virally. Im Auftrag des Hans-Kelsen-Institutes aus dem Nachlaß herausgegeben (Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht und Völkerrecht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3211819509/">Auseinandersetzungen zur reinen Rechtslehre. Kritische Bemerkungen zu Georges Scelle und Michel Virally. Im Auftrag des Hans-Kelsen-Institutes aus dem Nachlaß herausgegeben (Österreichische Zeitschrift für öffentliches Recht und Völkerrecht </a>