Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. April 2014 

Die drei Grundirrtümer der Psychologie


von Jerome Kagan

Kategorie: Entwicklungspsychologie
ISBN: 3407220499

Kommentar abgeben

Amazon.de Das Bild auf dem Umschlag illustriert die Grundthese des Buches: Schwarzgewandete, eierköpfige Männlein kauern ehrfurchtsvoll zu Füßen eines rätselhaften, ebenmäßigen Turmes, den sie gebannt anstaunen. Zu viele Konstrukte der Psychologie haben sich nach Meinung von Jerome Kagan zu einem solchen weithin sichtbaren Turmgebäude verfestigt, das kritiklos verehrt wird.

Der Autor ist Professor für Entwicklungspsychologie an der berühmten Harvard Universität und gilt als einer der bedeutendsten Vertreter seines Fachs. Daher kann er es sich leisten, unbequeme Wahrheiten auszusprechen und liebgewordenen Irrtümern zu Leibe zu rücken. Begriffe wie Angst, Bewusstsein, Intelligenz, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Temperament werden von Forschern und noch mehr von Praktikern oft in unzulässiger Weise verallgemeinert. Dadurch kann es zu grotesken Schlussfolgerungen und Fehlentscheidungen kommen. Dies lässt sich anhand der zitierten Forschungsergebnisse und der dazu passenden kulturgeschichtlichen Anekdoten leicht nachvollziehen.

Kagan ist natürlich auch Psychologe genug, um der Frage nachzuspüren, warum bestimmte irreführende und falsche Konzepte ein so zähes Leben haben und woher ihre Attraktivität eigentlich kommt. Diese Betrachtungsweise spiegelt sich im Originaltitel: Three seductive ideas. Verführerisch sind Ideen z.B. dann, wenn sie "unveränderliche, symmetrische und einfache Inhalte postulieren" und den Eindruck erwecken, die Welt sei aus stabilen Elementen zusammengesetzt. Dieser gefährlichen "Leidenschaft zur Abstraktion" ist das erste Kapitel gewidmet. Anschließend geht es um den verhängnisvollen "Reiz des Kindheitsdeterminismus" und das letzte Kapitel entzaubert das Märchen vom Lustprinzip.

Wenn der Text auch einige etwas umständliche Formulierungen aufweist, handelt es sich alles in allem um ein sehr inspirierendes und stellenweise unterhaltsames Buch, das einen wertvollen Beitrag zur richtigen Einschätzung psychologischer Erkenntnisse leistet. --Stephan Schmidt

Kurzbeschreibung Legen die ersten zwei Lebensjahre tatsächlich die künftige Entwicklung eines Kindes fest? Orientieren sich Menschen lediglich am Prinzip von Erfolg und Misserfolg, an dem, was ihnen "etwas bringt"? Und stimmt es eigentlich, dass Menschen über festgefügte Persönlichkeitseigenschaften wie Intelligenz, Angst oder ein bestimmtes Temperament verfügen? Das vorliegende Buch, das die Früchte der lebenslangen Forschung eines der Begründers der...


Siehe auch:
Entwicklungspsychologie > Die drei Grundirrtümer der Psychologie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3407220499/">Die drei Grundirrtümer der Psychologie </a>