Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 31. Juli 2014 

Shanghai, 30. Mai 1925. Die chinesische Revolution.


von Jürgen Osterhammel

ISBN: 3423306041

Kommentar abgeben
Am 30. Mai 1925 richteten britische Truppen in Shanghai ein Massaker unter demonstrierenden Studenten an. Was als Demonstration begann, weitet sich nun zu Massenprotesten gegen die fremden "Ausbeuter" aus. Die bis dato unbedeutenden Kommunisten können sich als ernstzunehmende politische Kraft etablieren und beginnen ihren Kampf um die Macht.

Der 30. Mai ist somit eine doppelte Wendemarke: er markiert das endgültige Ende des alten Chinas und zugleich den Beginn der nationalen Revolution, die das Gesicht Asiens für immer verändern sollte.

Jürgen Osterhammel begreift die chinesische Revolution als eine Entwicklung, die um 1900 begann, sich durch den 30. Mai radikalisierte und 1949 mit der Proklamation der Volksrepublik endete. Seine Revolutionsgeschichte wird damit zu einer umfassende Darstellung der gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung Chinas in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts.

Ein weiteres Buch aus der DTV-Reihe über die 20 wichtigsten Tage unseres Jahrhunderts und deren politisches, soziales und kulturelles Umfeld. --Stephan Fingerle


Siehe auch:

> Shanghai, 30. Mai 1925. Die chinesische Revolution.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3423306041/">Shanghai, 30. Mai 1925. Die chinesische Revolution. </a>